Stand: 08.01.2020 20:26 Uhr

Wahlkampf eröffnet: SPD feiert Tschentscher

Hamburgs SPD ist am Mittwochabend offiziell in den Wahlkampf gestartet. Der Spitzenkandidat und amtierende Bürgermeister Peter Tschentscher hat im Besenbinderhof in St. Georg unter großem Beifall zu seinen Anhängern gesprochen. Zuvor war er zu wummernden Bässen und rhythmischem Klatschen von mehreren Hundert Sozialdemokraten in den Saal einmarschiert - begleitet von den Ministerpräsidenten von Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen, Manuela Schwesig und Stephan Weil.

"Wir haben bewiesen, dass wir regieren können"

Die rund 250 aufgebauten Stühle im Musiksaal reichten bei Weitem nicht aus für alle Besucher und Besucherinnen, unter denen auch die SPD-Mitglieder des aktuellen Senats waren. Es gab insgesamt drei Mal Standing Ovations für Tschentscher, der in seiner Rede auf die Erfolge der sozialdemokratischen Politik seit 2011 verwies - vor allem auf den Wohnungsbau, die beitragsfreie Grundbetreuung in Kitas und die sinkende Kriminalität. "Wir haben bewiesen, dass wir regieren können", sagte der Bürgermeister. Die Zuhörer schwenkten während der Rede immer wieder Plakate mit dem Wahlkampfmotto "Die ganze Stadt im Blick" und riefen "Tschentscher, Tschentscher!".

Seitenhieb auf die Grünen

Stephan Weil (SPD, l-r), Ministerpräsident von Niedersachsen, Melanie Leonhard, Hamburgs SPD-Landesvorsitzende, Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg und Spitzenkandidat seiner Partei zur Bürgerschaftswahl, und Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, nehmen am Wahlkampfauftakt der SPD Hamburg für die Bürgerschaftswahl teil. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius
Niedersachsens Ministerpräsident Weil (l.) und seine Amtskollegin aus Mecklenburg-Vorpommern, Schwesig (r.), kamen zur Unterstützung nach Hamburg.

Der Spitzenkadidat verpasste auch den bislang mitregierenden Grünen einen Seitenhieb. Der Klimaplan sei zwar - wie die Grünen sagten - der beste, den es in Deutschland gebe. Aber jetzt komme es darauf an, ihn umzusetzen. Die SPD sei eine Partei, die nicht nur etwas wolle, sondern auch über die Kompetenz verfüge, Visionen Realität werden zu lassen. Er kündigte den weiteren Ausbau von U- und S-Bahn an. Auch der Radverkehr werde unter seiner Regierung weiter gefördert. Aber eine Metropole wie Hamburg müsse die übrigen Verkehrsteilnehmer wie Autofahrer ebenfalls berücksichtigen. "Nur auf Radwegen kommen wir nicht ins nächste Jahrhundert."

Schwesig lobte Tschentscher als "klug, bodenständig und zugleich unheimlich sympathisch". Weil hob hervor, dass Tschentscher wie er selbst in Hannover zunächst für Finanzen zuständig gewesen sei. "Da kannst du eine Stadt richtig kennenlernen."

Weitere Informationen
Peter Tschentscher und Katharina Fegebank unterhalten sich einer Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft im Rathaus. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Umfrage in Hamburg: Rot und Grün fast gleichauf

In zwei Monaten wird in Hamburg eine neue Bürgerschaft gewählt. Laut einer Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des NDR liefern sich SPD und Grüne ein Kopf-an-Kopf-Rennen. (17.12.2019) mehr

Peter Tschentscher (SPD), Hamburgs Erster Bürgermeister, und Melanie Leonhard (SPD), Hamburgs SPD-Vorsitzende, sprechen bei einer Pressekonferenz über das kommende Regierungsprogramm. © picture alliance / Axel Heimken Foto: Axel Heimken

Tschentscher trotz grünen Höhenflugs optimistisch

Bei der Bürgerschaftswahl im Februar zeichnet sich ein knappes Rennen zwischen den bisherigen Koalitionspartnern im Hamburger Rathaus ab. Die SPD setzt auf die längere Regierungserfahrung. (26.11.2019) mehr

Peter Tschentscher nimmt auf dem Landesparteitag der SPD Hamburg den Jubel der Delegierten entgegen, nachdem er sich in seiner Rede für Platz Eins der Kandidatenliste zur Bürgerschaftswahl 2020 beworben hat. © picture alliance Foto: Markus Scholz

Hamburger SPD setzt auf bewährte Wahlkampfthemen

Wohnungsbau, Verkehr und Klimaschutz: Die Hamburger SPD will mit diesen Themen bei der Bürgerschaftswahl 2020 punkten. Das geht aus dem Entwurf ihres Regierungsprogramms hervor. (22.11.2019) mehr

Eine Hand hält einen roten Umschlag mit Hamburg-Wappen in einen Wahl-Urnenschlitz (Fotomontage) © Fotolia Foto: kebox

Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg

In Hamburg ist eine neue Bürgerschaft gewählt worden. Hier gibt es alles zu den Wahlergebnissen, den neuen Abgeordneten, Interviews, Reaktionen auf die Wahl. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.01.2020 | 21:00 Uhr