Stand: 17.12.2019 16:02 Uhr  - NDR 90,3

Umfrage in Hamburg: Rot und Grün fast gleichauf

Bild vergrößern
Zwischen den Grünen von Katharina Fegebank und der SPD von Peter Tschentscher liegen nur wenig Prozentpunkte.

Am 23. Februar 2020 sind die Hamburgerinnen und Hamburger aufgerufen, eine neue Bürgerschaft zu wählen. Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Infratest dimap im Auftrag des NDR deutet sich zwei Monate vor der Wahl in Hamburg ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPD und Grünen an. Wäre am kommenden Sonntag Bürgerschaftswahl, läge die SPD bei 28 Prozent und die Grünen bei 26 Prozent. Die CDU käme auf 17, die Linke auf 11, die AfD auf 7 und die FDP auf 6 Prozent.

zurück
1/4
vor

Grüne legen laut Umfrage zu

In der aktuellen Bürgerschaft verfügen Grüne und SPD über eine komfortable Mehrheit. Ein Bündnis aus SPD und Grünen käme auch jetzt auf eine Mehrheit von 54 Prozent, allerdings mit deutlich verschobenen Stimmanteilen. Klarer Gewinner des Regierungsbündnisses sind laut der aktuellen Umfrageergebnisse die Grünen, die rund 14 Prozentpunkte im Vergleich zur letzten Bürgerschaftswahl vor rund fünf Jahren zulegen können. Die SPD stürzt in der neuen Umfrage im Vergleich zur Bürgerschaftswahl 2015 um 17,6 Prozentpunkte ab.

Von den Oppositionsparteien verbessern sich im Vergleich zur Wahl 2015 CDU, Linke und AfD. Nur die FDP verliert 1,4 Prozentpunkte.

Keine Wechselstimmung in Hamburg

Eine Wechselstimmung gibt es nicht in der Stadt: 42 Prozent wünschen sich, dass im Rathaus nach wie vor die SPD den Ersten Bürgermeister stellt. 20 Prozent wünschen sich einen CDU-Bürgermeister. Eine grüne Erste Bürgermeisterin wollen 27 Prozent der Befragten.

Die grüne Spitzenkandidatin Katharina Fegebank verliert auch um 4 Prozentpunkte an Zuspruch - im Vergleich zur Umfrage im Frühjahr. Den größten Zuspruch erhält Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD). 56 Prozent der Befragten sind mit seiner Arbeit zufrieden.

Die beliebteste Politikerin der Opposition ist die Linke Spitzenkandidatin Cansu Özdemir, deren Arbeit 35 Prozent der Befragten schätzen.

Repräsentative Befragung zur Bürgerschaftswahl

Für die repräsentative Umfrage befragte Infratest dimap im Zeitraum vom 11. bis 16. Dezember 2019 insgesamt 1.004 Wahlberechtigte ab 16 Jahren in Hamburg.

Weitere Informationen
02:47

Darum geht's: Hamburgische Bürgerschaft

Was genau sind die Aufgaben der Hamburgischen Bürgerschaft? Wie arbeiten sie und ihre Abgeordneten? Und was genau sind die sogenannten Fachausschüsse? Video (02:47 min)

1919: Erstmals dürfen alle Hamburger wählen

Wohlhabende Männer bestimmten über Jahrhunderte Hamburgs Politik. Das hat am 16. März 1919 ein Ende: Erstmals wählen alle Männer und auch Frauen die Bürgerschaft. (17.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.12.2019 | 16:00 Uhr

Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg

In Hamburg ist eine neue Bürgerschaft gewählt worden. Hier gibt es alles zu den Wahlergebnissen, den neuen Abgeordneten, Interviews, Reaktionen auf die Wahl. mehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:17
Hamburg Journal
02:41
Hamburg Journal
02:59
Hamburg Journal