Stand: 07.02.2020 11:33 Uhr

FDP vor Bürgerschaftswahl in Bedrängnis

Das Polit-Chaos in Thüringen könnte die Hamburger FDP bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg entscheidende Stimmen kosten. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des NDR war die Partei schon kurz vor der Ministerpräsidenten-Wahl in Thüringen von 7 auf nur noch 5 Prozent abgerutscht. Jetzt bangen die Hamburger Liberalen umso mehr um den Einzug in die Bürgerschaft. Sichtbares Zeichen über den Unmut sind ramponierte FDP-Wahlplakate. Sie würden derzeit "übermäßig häufig beschädigt", sagte ein Parteisprecher. Zudem gebe es Parteiaustritte. Eine Zahl könne aber noch nicht genannt werden.

"Echt schwierig für uns"

Spitzenkandidatin Anna von Treuenfels sagte auch an die Adresse von Thomas Kemmerich in Erfurt: "Am Ende des Tages ist es ein einziger Mensch, der uns völlig durchgeknallt in eine Position gebracht hat, die echt schwierig ist für uns." Die Umfragewerte würden die FDP natürlich zusätzlich nicht beglücken. "Sie sind eine Herausforderung und wir haben noch zwei Wochen Zeit zu kämpfen für unsere Haltung und unsere Überzeugung", so die FDP-Spitzenkandidatin im Hamburg Journal.

 

SPD sieben Prozent vor Grünen

Die sinkenden Umfragewerte für die FDP seit Anfang Januar lägen aber auch daran, "dass wir hier ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Frau Fegebank und Herrn Tschentscher haben", sagte von Treuenfels. Laut der Umfrage kommt die SPD auf 34 Prozent, die Grünen landen bei 27 Prozent. "Peter Tschentscher kommt viel rum und stößt auf große Anerkennung", sagte SPD-Fraktionschef Dirk Kienscherf angesichts der guten Werte. Grünen-Parteichefin Anna Gallina will am Plan festhalten, Klimaschutz mit einer Grünen-Bürgermeisterin Katharina Fegebank "zur Chefinnensache" zu machen. Anders als die SPD habe man ein sehr zukunftsgerichtes Programm.

CDU-Spitzenkandidat Marcus Weinberg will angesichts von 14 Prozent für seine Partei in der Umfrage einen engagierten Haustür-Wahlkampf führen. Auch Parteichef Roland Heintze will auf viele Gespräche setzen, um "rüberzubringen, dass wir die Stadt gestalten und nicht nur verwalten wollen".

AfD erwartet "Thüringen-Effekt"

AfD-Chef Dirk Nockemann erwartet am Wahltag mehr als die 7 Prozent der Umfrage und sagt FDP sowie CDU voraus, dass sie durch einen "Thüringen-Effekt" Federn lassen werden. Die Linke steht bei 8 Prozent, Fraktionsvorsitzende Sabine Boeddinghaus glaubt auch, dass CDU und FDP durch Thüringen Glaubwürdigkeit im Kampf gegen Rechts verspielt haben.

Weitere Informationen
Grafik zur Verteilung der Wählerstimmen neben dem Wappen von Hamburg. © NDR

Umfrage: Hamburger SPD baut Vorsprung aus

Zweieinhalb Wochen vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg setzt sich die SPD mit Bürgermeister Tschentscher weiter von den Grünen ab. Das zeigt eine repräsentative Befragung im Auftrag des NDR. mehr

Thomas Kemmerich (FDP) spricht bei einer Pressekonferenz in der Thüringer Staatskanzlei. © dpa-Bildfunk Foto: Martin Schutt

Nach Thüringen-Eklat: Hamburger FDP unter Druck

Die FDP-Fraktion will die Auflösung des Thüringer Landtags beantragen, Ministerpräsident Kemmerich sein Amt aufgeben. Auch im Norden wird diskutiert. Hamburgs FDP zittert vor der Wahl. mehr

Teilnehmer einer Klima-Demonstration von Fridays for Future ziehen anlässlich des Tags des Regenwaldes durch die Innenstadt und halten ein Schild mit der Aufschrift "Change the system not the climate!" und eine Laterne in Form einer Biene hoch. © picture alliance/Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Umfrage: Hamburger würden für Klimaschutz zahlen

Eine große Mehrheit der Hamburgerinnen und Hamburger würde für besseren Umwelt- und Klimaschutz höhere Preise akzeptieren. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des NDR. (06.02.2020) mehr

Der neue Wahl-O-Mat für die Hamburger Bürgerschaftswahl wiird vorgestellt. © NDR Foto: Peter Feder

Wahl-O-Mat für die Bürgerschaftswahl ist online

Vier Wochen vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg ist der Wahl-O-Mat freigeschaltet worden. Das interaktive Tool soll zeigen, welche Partei mit den eigenen Positionen am ehesten übereinstimmt. mehr

Eine Frau hält einen Stimmzettel mit Hamburg-Wappen an eine Wahlurne. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

FAQ zur Bürgerschaftswahl Hamburg

Alle fünf Jahre finden in Hamburg Bürgerschaftswahlen statt. Das FAQ beantwortet oft gestellte Fragen zur Bürgerschaftswahl. mehr

Dossier
Eine Hand hält einen roten Umschlag mit Hamburg-Wappen in einen Wahl-Urnenschlitz (Fotomontage) © Fotolia Foto: kebox

Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg

In Hamburg ist eine neue Bürgerschaft gewählt worden. Hier gibt es alles zu den Wahlergebnissen, den neuen Abgeordneten, Interviews, Reaktionen auf die Wahl. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.02.2020 | 08:00 Uhr