Stand: 23.01.2020 21:40 Uhr  - NDR 90,3

Bürgerschaftswahl: Laschet macht Hamburger CDU Mut

Bild vergrößern
NRW-Ministerpräsident Laschet stimmte die Hamburger CDU auf die heiße Wahlkampfphase ein.

Angesichts der anhaltend schwachen Umfragewerte für die Hamburger CDU vor der Bürgerschaftswahl am 23. Februar hat der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet seine Parteifreunde auf einen engagierten Wahlkampf bis zuletzt eingestimmt. Auch er habe bei der Landtagswahl 2017 in NRW scheinbar abgeschlagen hinter der SPD zurückgelegen. Dennoch sei es gelungen, das Blatt zu wenden und schließlich eine schwarz-gelbe Koalition zu bilden, sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende am Donnerstagabend beim Wahlkampfauftakt der Hamburger CDU. Geholfen habe ihm dabei, dass er bis zuletzt auf die Kernthemen Wirtschaft, Bildung und Innere Sicherheit gesetzt habe. "Und unsere Themen waren auch die, die in Hamburg relevant sind", sagte er.

Laschet betont Wirtschaftskompetenz

In Zeiten, in denen sich die Konjunktur eintrübe, sei die CDU die richtige Wahl, meinte Laschet. Seine Partei sei diejenige "die Wirtschaftskompetenz hat, die dafür sorgt, dass neue Arbeitsplätze entstehen, aber die auch die Menschen, die weniger Geld haben, Perspektiven bietet - und da ist Arbeit ein hohes Gut."

Laschet warnte davor, dass sich angesichts des Kopf-an-Kopf-Rennens zwischen Bürgermeister Peter Tschentscher von der SPD und seiner Grünen-Herausforderin Katharina Fegebank Menschen dazu entscheiden könnten, eine Partei zu wählen, die gar nicht die ihre sei, nur um den einen oder die andere zu verhindern. "Diesen Menschen muss man sagen, dass es das Sicherste ist, die CDU zu wählen", sagte Laschet vor gut 100 Parteifreunden in einer Pizzeria im Rathausviertel.

CDU laut Umfrage bei 16 Prozent

Spitzenkandidat Marcus Weinberg zeigte sich zuversichtlich, diesmal über das historisch schlechteste Ergebnis von 15,9 Prozent bei der Bürgerschaftswahl 2015 hinauszukommen. "Wenn man Kraft hat, wenn man überzeugen kann, dann kann man ein Bundesland noch drehen." In derjüngsten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des NDR kam die CDU auf 16 Prozent.

Großplakat aufgehängt

Am Donnerstag startete die CDU auch ihre Plakatkampagne zur Bürgerschaftswahl. Am Gänsemarkt wurde ein riesiges Plakat mit dem Gesicht von Spitzenkandidat Weinberg aufgehängt.

Weitere Informationen

Umfrage: SPD liegt in Hamburg vor den Grünen

Vier Wochen vor der Bürgerschaftswahl kann die SPD wieder an den Grünen vorbeiziehen. Das zeigt eine repräsentative Befragung von Infratest dimap im Auftrag des NDR. mehr

NDR Kandidat*innen-Check zur Bürgerschaftswahl

Vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg hat der NDR einen neuen Service angeboten: Im NDR Kandidat*innen-Check haben sich die Kandidatinnen und Kandidaten den Wählerinnen und Wählern vorgestellt. mehr

Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg

In Hamburg ist eine neue Bürgerschaft gewählt worden. Hier gibt es alles zu den Wahlergebnissen, den neuen Abgeordneten, Interviews, Reaktionen auf die Wahl. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.01.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:25
Hamburg Journal
01:19
Hamburg Journal
01:49
Hamburg Journal