Eine Hand hält einen Wahlzettel und steckt diesen in den Schlitz einer Wahlurne. © picture alliance Foto: Henning Kaiser

22 Parteien bei der Bundestagswahl in Hamburg zugelassen

Stand: 30.07.2021 20:22 Uhr

Der Landeswahlausschuss hat am Freitag 22 Landeslisten der Parteien in Hamburg zur Bundestagswahl zugelassen. Das sind sechs Parteien mehr als bei der Wahl 2017.

Wie beim letzten Mal sind wieder SPD, CDU, Grüne, Linke, FDP, AfD, NPD, ÖDP, die Tierschutzpartei und Die PARTEI dabei. Ebenso die DKP, die MLPD, Freie Wähler und die V-Partei³ für Veränderung, Vegetarier und Veganer. Ganz neu oder nach einer Pause wieder zur Wahl stehen die Piraten, Bündnis 21, Volt, Die Humanisten, die Basis, die Liberal-Konservativen Reformer, Team Todenhöfer und Die Urbane und eine HipHop-Partei. Bei 20 der 22 Listen war der Beschluss einstimmig - lediglich bei der NPD und bei der AfD gab es je zwei Enthaltungen, bei der NPD auch eine Gegenstimme. Da aber die einfache Mehrheit im neunköpfigen Landeswahlausschuss entscheidet, sind beide im September dabei.

Weitere Informationen
Wahlkarte mit Wahlkreuz wird in eine Wahlurne gesteckt, dahinter eine Deutschlandflagge (Bildmontage) © Fotolia.com Foto: mozZz, niyazz

Informationen zum Ablauf der Bundestagswahl

Briefwahlen, Wahlkreise und aktuelle Informationen zum Ablauf der Wahl hat die Stadt Hamburg zur Bundestagswahl zusammengestellt. extern

Eine Partei nicht anerkannt

Lediglich der Wahlvorschlag der Vereinigung "Die Los Fraktion (LOS)" sei zurückgewiesen worden, da sie vom Bundeswahlausschuss für die Bundestagswahl nicht als Partei anerkannt worden sei und eine dagegen eingelegte Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht keinen Erfolg gehabt habe. Die Reihenfolge auf dem Stimmzettel richtet sich nach dem Erfolg der Parteien bei der letzten Bundestagswahl, sofern sie 2017 angetreten waren, ansonsten dahinter nach dem Alphabet. Über die Zulassung der Direktkandidaten und Direktkandidatinnen müssen die sechs Kreiswahlausschüsse entscheiden. Hamburg ist derzeit mit 16 Abgeordneten im Bundestag vertreten, davon 5 von der SPD, 4 von der CDU, jeweils 2 von Grünen, FPD und Linken sowie einem von der AfD.

Weitere Informationen
Ein Kästchen, in dem ein blauer Haken gesetzt wurde. © iStockphoto | Getty Images Foto: Peter Schreiber-Media

Bundestagswahl 2021: Das sind die Direktkandidaten für den Norden

Der NDR bietet zur Bundestagswahl am 26. September erstmals den Kandidat:innen-Check für ganz Norddeutschland an. Schauen Sie sich hier Ihre Direktkandidat:innen an. mehr

Eine Montage zeigt Armin Laschet (CDU), Annalena Baerbock (Bündnis90/ Die Grünen) und Olaf Scholz (SPD). © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

"ARD-Wahlarena": So präsentierten sich Laschet, Baerbock und Scholz

Bei der "ARD-Wahlarena" in Lübeck haben sich die drei Spitzenkandidat*innen nacheinander den Fragen des Publikums gestellt. Hier finden Sie die Videos. mehr

Die Kuppel des Deutschen Bundestages mit dem Wappen von Hamburg. © picture alliance Foto: Daniel Kalker

Bundestagswahl 2021: Nachrichten und Hintergründe aus Hamburg

Die Bundestagswahl findet am 26. September 2021 statt. Hier finden Sie Informationen zu Themen und Menschen aus Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.07.2021 | 15:00 Uhr