Stand: 10.02.2017 15:50 Uhr

Chronologie: Die Eingriffe in die Unterelbe

Die Vertiefung der Fahrrinne der Elbe hat die Menschen seit dem 19. Jahrhundert immer wieder beschäftigt. Mit der Industrialisierung bekam der Transport großer Warenmengen auf dem Fluss eine immer größere Bedeutung. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts hat es bislang mehrere künstliche Anpassungen der Fahrrinne gegeben.

1834
Dampfbagger sorgen erstmals dafür, dass die Flusssohle der Elbe abgeschöpft wird. Zuvor hatten unzählige Hilfskräfte diese Arbeit per Hand und mit Keschern verrichtet.

1860
Die Fahrrinne der Elbe weist mittlerweile eine Tiefe von 4,5 Metern bei mittlerem Tidenniedrigwasser (MTnw) auf.

1897
Durch den Einsatz der Bagger können Schiffe mit einem Tiefgang von 7,9 Metern bei Hochwasser die Elbe befahren.

1914
Bei weiteren Arbeiten, die die Fahrrinne auf neun Meter vertiefen, wird gleichzeitig auch die Regulierung der Elbe in Angriff genommen, um die Folgen der Versandung zu minimieren.

1950
Die Elbe ist durchgängig von Cuxhaven bis Hamburg auf zehn Meter Tiefgang gebracht. Die Arbeiten hatten bereits 1936 begonnen, waren aber zwischenzeitlich durch den Krieg unterbrochen worden.

1962
Nach der mittlerweile sechsten Fahrrinnenanpassung liegt der Tiefgang bei elf Metern MTnw.

1978
Ein weiterer Ausbau bringt bis 1978 einen Tiefgang von 13,5 Metern. Parallel werden auch die Deiche erhöht.

2000
Die bislang letzte Elbvertiefung auf 14,5 Meter ist abgeschlossen. Durch die rund 220 Millionen D-Mark teure Maßnahme können Containerschiffe bis zu einem Tiefgang von 12,5 Metern die Elbe unabhängig von Ebbe und Flut bis zum Hamburger Hafen befahren.

Dossier

Elbvertiefung: Baggern oder bewahren?

Die geplante siebte Elbvertiefung ist seit Jahren ein Zankapfel zwischen der Hafenwirtschaft und Umweltschützern. NDR.de bietet einen Überblick über Pläne und Risiken der Fahrrinnen-Anpassung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.02.2017 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:15

Acht katholische Schulen müssen schließen

19.01.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:09

Hamburg plant neue Flüchtlingsünterkünfte

19.01.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:10

Hafencity: Mehr Wohnraum für Familien

19.01.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal