Stand: 19.08.2020 13:37 Uhr

Zweites Corona-Testzentrum am Airport eröffnet

Am Hamburger Flughafen hat am Mittwoch ein neues Corona-Testzentrum seine Arbeit aufgenommen. Der private Betreiber Centogene richtet sich mit seinem Angebot an Reiserückkehrer aus Ländern, die vom Robert Koch-Institut als Nicht-Risikogebiet eingestuft sind und an Passagiere, die ihre Reise von Hamburg aus antreten und ein Zertifikat in ihrem Zielland benötigen. Centogene betreibt das Testzentrum in Kooperation mit der Lufthansa. Auch Bürgerinnen und Bürger aus Hamburg und Umgebung, die sich testen lassen wollen, können dies hier tun.

Für Rückkehrer kostenlos, für Abfliegende ab 59 Euro

Ein privat betriebenes Corona-Testzentrum am Hamburger Flughafen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius
Reiserückkehrer können sich an der neuen Station kostenlos testen lassen. Sie ist täglich von 6 bis 20 Uhr geöffnet.

Reiserückkehrer, die sich freiwillig testen lassen, können das auch bei Centogene kostenlos machen. Wer aber zum Beispiel einen Nachweis für sein Zielland benötigt, zahlt 59 Euro für den normalen Test, dessen Auswertung nach 24 Stunden in digitaler Form vorliegen soll. Von Ende des Monats an sollen auch Schnelltests angeboten werden, die innerhalb von sechs Stunden ein Ergebnis anzeigen. Diese kosten dann 139 Euro.

Pro Stunde können 300 Menschen getestet werden

Die Fläche ist vom Hamburger Flughafen angemietet und liegt oberhalb des Check-In von Terminal 1. Im Vorfeld hatte Centrogene angekündigt, dass pro Stunde 300 Menschen getestet werden können. Die Firma aus Rostock betreibt auch schon ein Testzentrum am Frankfurter Flughafen und hat in Hamburg ein Labor, wo täglich 12.000 Tests ausgewertet werden können.

Deutsches Rotes Kreuz testet im Terminal Tango

Am Flughafen gibt es bereits ein Testzentrum des Deutschen Roten Kreuzes. Im Terminal Tango werden seit mehr als zwei Wochen kostenlos Reiserückkehrer aus Risikogebieten untersucht. Dort herrschte am vergangenen Wochenende Hochbetrieb, weil viele Reisende aus dem neu als Risikogebiet eingestuften Urlaubsland Spanien zurückgekehrt sind und sich testen lassen wollten. Zeitweise betrug die Wartezeit für einen Corona-Test rund eine Stunde.

Seit dem 8. August müssen Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten sich testen lassen oder einen aktuellen negativen Test vorlegen. Neben dem Corona-Testzentrum am Flughafen gibt es zwei weitere Corona-Testzentren, die die Kassenärztliche Vereinigung eingerichtet hat: in Farmsen und in Altona. Ein Testzentrum in der Innenstadt ist in Planung.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) steht am Hamburger Flughafen während eines Pressetermins in einem Corona-Testzentrum und hält einen Test. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Testzentrum am Hauptbahnhof kommt bald

Vor mehr als zwei Wochen wurde es bereits angekündigt, wegen Platzproblemen dauert es jetzt noch mal zwei Wochen: Das Corona-Testzentrum am Hamburger Hauptbahnhof wird jetzt vorbereitet. mehr

Reisende gehen aus dem Sicherheitsbereich des Hamburger Flughafens an einem Schild vorbei, auf dem die Richtung zum Corona-Testzentrum mit einem Pfeil angezeigt wird. © picture alliance/Axel Heimken/dpa Foto: Axel Heimken

Corona-Tests am Airport: Abläufe sollen verbessert werden

Hamburgs Gesundheitsbehörde und das Deutsche Rote Kreuz wollen die Abläufe am Corona-Testzentrum am Flughafen verbessern. Zuletzt mussten Reiserückkehrer teils mehrere Stunden warten. (17.08.2020) mehr

Lange Schlangen vor dem Corona-Testzentrum am Hamburger Flughafen. © NDR Foto: Screenshot

Spanien-Rückkehrer: Stau beim Corona-Testzentrum

Die Heimkehr vieler Spanien-Urlauber dauert nach der neuen Reisewarnung länger als erwartet: Am Hamburger Flughafen bilden sich lange Schlangen vor dem Corona-Testzentrum. (16.08.2020) mehr

Reisende gehen aus dem Sicherheitsbereich des Hamburger Flughafens an einem Schild vorbei, auf dem die Richtung zum Corona-Testzentrum mit einem Pfeil angezeigt wird. © picture alliance/Axel Heimken/dpa Foto: Axel Heimken

Corona-Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten

Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten müssen sich nun testen lassen oder einen negativen Corona-Test vorlegen. Im Testzentrum am Hamburger Flughafen gibt es zeitweise einen großen Andrang. (08.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 19.08.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Transparent mit der Aufschrift "Corona-Impfzentrum Eingang West" steht vor dem Haupteingang der Hamburger Messehallen. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Shuttle-Service ins Hamburger Impfzentrum startet

Für Hamburger, die nicht mobil sind, gibt es jetzt einen Shuttle-Service ins Impfzentrum - organisiert vom Deutschen Roten Kreuz. mehr

Speziergänger in Övelgönne

Övelgönner fordern Maskenpflicht für Elbwanderweg

Dort kommen sich Fußgänger, Radfahrer und Jogger gefährlich nah, vor allem bei schönem Wetter. mehr

Um einen Stapel Euromünzen und Euroscheine schweben stilisierte Corona-Viren. © Colourbox Foto: Anterovium, Antonio Vale

November-Hilfen: Auszahlung innerhalb von drei Wochen

Bei der Auszahlung der November-Hilfen gibt es Kritik von Unternehmen. Hamburgs Finanzsenator Dressel gibt dem Bund die Schuld. mehr

Simon Terodde vom HSV (l.) im Duell mit Kevin Danso von Fortuna Düsseldorf © imago images/Uwe Kraft

HSV hält die Fortuna auf Distanz - und verteidigt Tabellenführung

Der Hamburger SV war in Düsseldorf das bessere Team, scheute am Ende gegen den Verfolger aber das letzte Risiko. mehr