Ein Anhänger mit "Hamburger Dom"-Leuchtreklame steht auf dem Heiligengeistfeld. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Winterdom in Hamburg abgesagt: Schausteller enttäuscht

Stand: 23.10.2020 17:18 Uhr

Wegen der weiter stark steigenden Corona-Zahlen in Hamburg fällt der Winterdom in diesem Jahr aus. Der Senat sagte das Volksfest ab.

Auf dem Heiligengeistfeld stehen schon erste Buden. Nun müssen die Schausteller wieder abbauen. Das habe auch noch Kosten verursacht und sei insgesamt sehr bitter, sagte Sascha Belli, Schausteller und Sprecher des Landesverbands für das ambulante Gewerbe. Dass das erstellte Hygienekonzept in Corona-Zeiten funktioniert, könne man nun leider nicht unter Beweis stellen.

Geplant war eine Begrenzung auf maximal 6.000 Besucher, die sich gleichzeitig auf dem Heiligengeistfeld aufhalten. Damit sollten Abstände gewahrt und Schlangen an den Buden und Fahrgeschäften verhindert werden.

Westhagemann bedauert Dom-Absage

Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) bedauerte die Absage des Winterdoms. "Die Entscheidung für die Absage ist allen Beteiligten äußerst schwergefallen", erklärte er. Denn es habe ein differenziertes Schutzkonzept vorgelegen, das das Ansteckungsrisiko bei den bisherigen Infektionszahlen auch bei mehreren Tausend Besuchern hätte verringern können. "Dieses uns allen immer bewusste Restrisiko ist angesichts der Gesamtlage nun zu groß geworden", sagte Westhagemann.

Hoffen auf Frühlingsdom 2021

Auch im Frühling, als die Corona-Pandemie Geschwindigkeit in Deutschland aufgenommen hatte, waren die Schausteller auf St. Pauli schon mit dem Dom-Aufbau beschäftigt, als die Absage kam. Wirtschaftlich sieht es für sie jetzt düster aus. Belli sagte, es bleibe nichts anderes, als auf sinkende Corona-Zahlen und den Frühjahrsdom 2021 zu hoffen.

Weitere Informationen
Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg schränkt private Treffen ein - Winterdom fällt aus

Kleinere private Zusammenkünfte und kein Winterdom: Angesichts steigender Corona-Zahlen hat der Hamburger Senat neue Maßnahmen verkündet. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.10.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Reisender lässt am Flughafen von einem Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) einen Corona-Test machen. © picture alliance/dpa Foto:  Daniel Bockwoldt

496 neue Corona-Fälle in Hamburg

Der positive Trend der vergangenen Tage ist durchbrochen. Auch der Inzidenzwert liegt wieder über 100. mehr

Ein Elektroauto wird an einer Ladesäule in Hamburg aufgeladen.

Ladestationen für Elektroautos: Hamburg auf Platz drei

Auf Hamburgs Straßen sind immer mehr Elektro- und Hybridautos unterwegs. In anderen Städten stehen jedoch mehr Ladestationen. mehr

Das Hamburgische Verfassungsgericht sagt, ein Volksbegehren darf Hamburgs Schuldenbremse nicht stoppen. © NDR

Verfassungsgericht stoppt Initiative gegen Schuldenbremse

Eine Volksinitiative wollte die Abschaffung der Schuldenbremse in Hamburg erreichen. Doch das ist laut Gericht verfassungswidrig. mehr

Eine Rauchwolke nach einem Brand in einem Industriegebäude in Hamburg-Stellingen..

Feuer in Fabrik: Rauchwolke im Nordwesten Hamburgs

In Hamburg-Stellingen hat es im Gebäude eines Autozulieferers gebrannt. Eine Rauchwolke zog in benachbarte Stadtteile. mehr