Jetzt in Hamburg möglich: Treffen zu zehnt und private Feiern mit Test

Stand: 22.06.2021 16:39 Uhr

Angesichts der zuletzt niedrigen Infektionszahlen hat der Hamburger Senat weitere Corona-Regeln gelockert.

Seit Dienstag ist es wieder möglich, sich im privaten Rahmen mit bis zu zehn Personen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel zu treffen - unabhängig von der Zahl der beteiligten Haushalte. Kinder unter 14 Jahren sowie vollständig geimpfte und genesene Personen werden dabei weiterhin nicht mitgezählt. Auch private Feiern sind wieder möglich - allerdings gelten für Feierlichkeiten von mehr als zehn Personen Abstands- und Maskenpflicht sowie eine Testpflicht im Innenbereich.

Mehr Möglichkeiten in der Gastronomie

Restaurants, Bars und Kneipen dürfen Gästen wieder Speisen und Getränke an Stehtischen anbieten, allerdings gelten dort eine Corona-Testpflicht sowie Abstandsregeln und eine Kontaktnachverfolgung.

Lockerungen für Sportler

Im Indoor-Bereich dürfen wieder bis zu zehn Personen gemeinsam Kontaktsport betreiben. Die bisherigen Auflagen bleiben unverändert.

Mehr Personen bei Veranstaltungen erlaubt

Bei Veranstaltungen im Freien können bis zu 500 Menschen teilnehmen, wenn es feste Sitzplätze gibt - ohne feste Sitzplätze dürfen bis zu 250 Personen kommen. In geschlossenen Räumen mit festen Sitzplätzen können bis zu 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer anwesend sein, in geschlossenen Räumen ohne feste Sitzplätze reduziert sich die Zahl auf 50 Personen. Bei Demonstrationen oder Kundgebungen dürfen es im genehmigten Ausnahmefall mehr sein.

Hochzeiten und andere private Feierlichkeiten gelten als Veranstaltungen ohne feste Sitzplätze. Tanz-Veranstaltungen unter freiem Himmel bleiben aber nach wie vor verboten, heißt es auf Nachfrage von NDR 90,3. Darüber war länger beraten worden, die Befürworterinnen und Befürworter in den Behörden konnten sich damit also nicht durchsetzen.

Weniger Auflagen für Rundfahrten

Wer eine Hafen- oder Stadtrundfahrt machen will, muss jetzt keinen negativen Corona-Test mehr vorlegen. Außerdem reicht hier eine medizinische Maske künftig aus, FFP2-Masken sind nicht Pflicht.

In Kirchen darf unter Einhaltung von Auflagen wieder gesungen werden: entweder mit Maske oder unter Einhaltung der Testpflicht mit Kontaktnachverfolgung und 2,5 Metern Abstand.

Weitere Informationen
Auswertung von Coronatests im Labor. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

14 neue Corona-Fälle in Hamburg - Inzidenzwert sinkt

Die Sozialbehörde hat am Montag deutlich weniger Neuinfektionen verzeichnet als vor einer Woche. Der Inzidenzwert liegt bei 11. mehr

Blauer Himmel über der Binnenalster. © NDR Foto: Dagmar Meier

Corona-Lockerungen: Diese Regeln gelten jetzt in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Regeln. Nach und nach treten derzeit Lockerungen in Kraft. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.06.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Plakat zeigt den Eingang des Impfzentrum in Hamburg. © NDR Screenshot

Hamburg: Wenig Andrang beim Impfen ohne Termin

Im Hamburger Impfzentrum können sich Menschen aus der Stadt nun ohne Termin impfen lassen. Viele nutzten das Angebot noch nicht. mehr