Eine Hand hält einen Selbsttest © picture alliance/dpa-tmn/Zacharie Scheurer Foto: Zacharie Scheurer

Unternehmen müssen Mitarbeitenden Corona-Tests anbieten

Stand: 20.04.2021 06:07 Uhr

Unternehmen müssen seit Dienstag ihren Beschäftigten, die nicht im Homeoffice arbeiten, einen Corona-Test anbieten. Kritik an der sogenannten Testangebotspflicht kommt aus der Wirtschaft.

Die Bereitschaft zu testen ist laut Verbänden groß - die Verfügbarkeit von Corona-Schnelltests aber noch nicht. Das bekommt Hamburgs Handwerkskammer zu spüren. Nach Informationen von NDR 90,3 versucht man seit Wochen, für die rund 15.000 Betriebe in der Stadt eine zuverlässige Lieferquelle zu sichern. Anders als geplant, verschiebt sich das aber noch.

Kritik an Versorgungslage

Dass die Versorgungslage so knapp ist, bleibt ein Hauptkritikpunkt an der nun eingeführten Pflicht. Das belaste vor allem kleine und mittlere Unternehmen, heißt es. Zuletzt hatte der AGA-Unternehmensverband in Hamburg Zahlen präsentiert, nach denen mehr als 70 Prozent der norddeutschen Groß- und Außenhandelsfirmen bereits freiwillig Corona-Tests anbieten.

Start-ups bieten Schnelltest-Lieferservice an

Aus der Lage ein Geschäft machen zwei Hamburger Start-ups. Sie bieten nun einen “Über-Nacht-Service” für Schnelltests an. Bei Bestellung bis 15 Uhr gibt es eine Lieferung direkt am nächsten Werktag, so das Versprechen.

Weitere Informationen
Ein Person macht ein Foto mit einem Smartphone von einem Schnelltest.
3 Min

Diskussion um Testpflicht in Unternehmen

Die Kosten eines Stillstands sehen Unternehmer höher als die der Tests. Dennoch wird eine gesetzliche Pflicht skeptisch gesehen. 3 Min

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.04.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister, Peter Tschentscher (SPD) bei einer LPK.

Hamburger Senat will Ausgangssperre aufheben

Voraussichtlich am 12. Mai könnten die Ausgangsbeschränkungen in Hamburg aufgehoben werden, sagte Bürgermeister Peter Tschentscher am Freitag. mehr