Abendansicht des beleuchteten Hamburger Michel © NDR Foto: Philipp Szyza

Trotz Lockdown: So feiern Hamburgs Kirchen Weihnachten

Stand: 16.12.2020 16:31 Uhr

Die evangelische Kirche in Hamburg hält trotz des Lockdowns grundsätzlich an Weihnachtsgottesdiensten fest. Die einzelnen Gemeinden sollen selbst entscheiden, wie sie mit den Menschen Weihnachten feiern wollen.

Die Auferstehungskirche in Lohbrügge hat entschieden und die Präsenzgottesdienste zu Weihnachten abgesagt. Pastor Jonas Goebel bietet stattdessen einen Internet-Gottesdienst an. Die großen Hauptkirchen wie der Michel und St. Petri bleiben bis auf Weiteres bei ihren Plänen, am Heiligen Abend mehrere Gottesdienste mit weniger Besuchern und unter den strengen Hygieneauflagen zu veranstalten. Für die muss man sich aber anmelden.

Bischöfin spricht mit den Behörden

Die Landesbischöfin der Nordkirche, Kristina Kühnbaum-Schmidt, hält es für richtig, dass Gottesdienste weiterhin möglich sind. Die Kirche ist sich nach ihren Worten aber der Verantwortung bewusst. Die Bischöfin kündigte intensive Gespräche mit den Behörden an. Schon seit Wochen hatten sich viele Hamburger Gemeinden Alternativen überlegt.

Ordnungsdienst bei Gottesdienst auf Langenhorner Markt

So feiert die Ansgar-Gemeinde zusammen mit anderen Langenhorner Gemeinden mehrere Gottesdienste unter freiem Himmel auf dem Langenhorner Markt mit einem Ordnungsdienst, der für Mindestabstand sorgt - und lässt die Kirche am Weihnachtsabend für Besucher offen. Die St. Gertrudkirche auf der Uhlenhorst lädt zu einem Weihnachtsspaziergang ein, der an der Krippe vor der Kirche beginnt.

Mindestabstand und Maskenpflicht auch am Platz

Bei den Bund-Länder-Gesprächen am Sonntag war klar geworden, dass Gottesdienste über Weihnachten weiter möglich sein sollen. Allerdings muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern gewahrt werden und es gilt Maskenpflicht auch am Platz. Der Gemeindegesang ist untersagt. Wenn volle Besetzung erwartet wird, sollen sich die Besucherinnen und Besucher anmelden. Details würden unter Federführung des zuständigen Bundesinnenministeriums mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften in den kommenden Tagen geklärt, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Weitere Informationen
Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) stellt die Einigung zu den Corona-Maßnahmen vor.

Corona-Regeln werden ab Mittwoch in Hamburg verschärft

Läden müssen schließen, Feuerwerk wird verboten und Schüler können ab Mittwoch zu Hause lernen: Auch Hamburg verschärft die Corona-Regelungen. (13.12.2020) mehr

Ein Fahrgast mit FFP2-Schutzmaske steigt in eine Bahn ein © dpa/picture-alliance Foto: Tobias Hase

Lockdown: Diese Corona-Regeln gelten aktuell in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Einschränkungen. Ein Überblick. mehr

Ein Fahrgast mit FFP2-Schutzmaske steigt in eine Bahn ein © dpa Foto: Tobias Hase

Lockdown verlängert und verschärft: Das sind die neuen Regeln

Der Lockdown wurde bis zum 14. Februar verlängert - und teilweise verschärft. Die neuen Regeln sind mittlerweile überall im Norden in Kraft getreten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.12.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Zwei Senioren gehen durch das Impfzentrum in den Messehallen zu ihrer Impfung. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

In den Messehallen starten die Zweitimpfungen

Der Impfbetrieb im Hamburger Impfzentrum verdoppelt sich - bleibt insgesamt aber überschaubar. mehr

Stühle stehen im Klassenzimmer nach Schulschluss auf den Tischen. © picture alliance Foto: Marijan Murat

Lehrer fordern Konzepte für sinkende Corona-Zahlen

Gewerkschaftlich organisierte Lehrkräfte fordern Wechselunterricht für alle, wenn die Corona-Fallzahlen sinken. mehr

Lebensmittel stehen in Kisten in einem Lager der Hamburger Tafel. © dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Tafel: Mehr Bedürftige, weniger Spenden

Auch die gestiegenen Kosten für die Corona-Vorsorge der Mitarbeitenden bereiten Probleme. mehr

Zwei Männer halten Panini Bilder von Hamburger:innen in den Händen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Hilfe für Kultur und Clubs: Sammelalbum mit Hamburger Promis

Mehr als 200 Hamburger Berühmtheiten als Klebebildchen: Ein neues Panini-Sammelalbum unterstützt einen guten Zweck. mehr