Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

Sequenzierung: Hamburg will Coronavirus genauer analysieren

Stand: 12.01.2021 14:53 Uhr

Hamburg will das Coronavirus genauer unter die Lupe nehmen. Nach Informationen von NDR 90,3 soll die Analyse des Erregers schon in wenigen Tagen deutlich ausgebaut werden. Hintergrund dafür ist die Virus-Mutation, die sich in Großbritannien ausbreitet und die wohl deutlich ansteckender ist.

In Hamburg sollen künftig rund fünf Prozent aller positiven Corona-Tests auf mögliche Mutationen überprüft werden. Sequenzierung nennen das die Forscherinnen und Forscher - das bedeutet, das Erb-Material des Erregers bis ins kleinste Detail zu untersuchen. Das macht das Heinrich-Pette-Institut in Hamburg zwar schon seit Beginn der Pandemie - aber längst nicht in der Größenordnung, die jetzt geplant ist.

Deutschland hinkt hinterher

Um diese ganze Arbeit zu schaffen, werden jetzt neue Laborgeräte angeschafft und auch am städtischen Institut für Hygiene und Umwelt sollen die Analysen gemacht werden, sagt die Sozialbehörde. Und auch bundesweit soll es nach dem Willen des Gesundheitsministeriums in Berlin schon bald deutlich mehr Sequenzierungen geben, um Mutationen schneller auf die Schliche zu kommen. Großbritannien gilt dabei als Vorreiter, während Deutschland in dieser Frage hinterherhinkt. Daran hatte es in den vergangenen Tagen deutliche Kritik gegeben.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Schwerin: Manuela Schwesig (SPD, am Rednerpult), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht bei der Sondersitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern zur aktuellen Corona-Situation. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-News-Ticker: Heute Sondersitzung des Landtags von MV

Die Politiker in Schwerin beraten über die weiteren Schritte im Kampf gegen das Virus. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.01.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister in Hamburg, setzt nach einer Sonder-Landespressekonferenz im Kaisersaal im Rathaus seinen Mund-Nasenschutz auf. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Notbetreuung und Maskenpflicht: Hamburgs Corona-Beschlüsse

Der Senat hat seine Beschlüsse zu den Verschärfungen der Corona-Regeln vorgestellt. Weniger Kinder sollen in die Kitas und Schulen kommen. mehr

Schriftzug "Hamburg Süd" auf dem Gebäude der Konzernzentrale der Reederei Hamburg Süd © picture alliance / Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/Joko

Reederei Hamburg Süd zieht um

Das denkmalgeschützte Hochhaus wird verkauft, die Mitarbeiter müssen umziehen - wohin ist noch ungewiss. mehr

Blick in die Mönckeberstraße in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Mönckebergstraße ohne Busse: Umbau wird vorbereitet

Weil die Mönckebergstraße wegen Bauarbeiten gesperrt wird, müssen die Busse ab März durch die Steinstraße fahren. mehr

Stühle und Tische eines geschlossenen Restaurants sind aufeinander gestapelt. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Hamburger Gastronomen: Corona-Hilfen kommen zu langsam

Die Verlängerung des Corona-Lockdowns sorgt für Frust in Hamburgs Gastronomie: "Lasst uns nicht verhungern". mehr