Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Neuer Negativ-Rekord: 360 Corona-Neuinfektionen in Hamburg

Stand: 23.10.2020 12:01 Uhr

In Hamburg hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen noch einmal deutlich zugelegt: Am Freitag registrierte die Gesundheitsbehörde 360 neue Fälle. Das ist ein Negativ-Rekord.

Die Zahl der Hamburger Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, die schon am Montag den kritischen Wert von 50 überstiegen hatte, liegt jetzt bei 75,1. Mittlerweile gibt auch das Robert Koch-Institut (RKI) den Wert für Hamburg mit über 50 an. Am Freitag gab das RKI eine Inzidenz von 52,8 für die Hansestadt an. Laut Gesundheitsbehörde liegt die Abweichung beider Werte vor allem an einer verzögerten Erfassung der Daten beim RKI.

Videos
Martin Helfrich, Sprecher Hamburger Sozialbehörde  Foto: Bert Beyers
2 Min

Corona-Entwicklung in Hamburg: Drei Fragen, drei Antworten

Wann stoßen die Hamburger Gesundheitsämter an ihre Grenzen? Und ab wann wird es kritisch? Antworten von Martin Helfrich, Sprecher der Sozialbehörde. 2 Min

Mehr Menschen im Krankenhaus

In Hamburger Krankenhäusern werden jetzt 92 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt - 13 mehr als am Vortag. Die Zahl der Infizierten auf Intensivstationen stieg seit Mittwoch um 3 auf 30. Problematisch ist laut Gesundheitsbehörde, dass sich immer mehr ältere Menschen anstecken. Bislang starben nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf 241 Menschen an einer Covid-19-Erkrankung. Diese Zahl ist seit dem 2. Oktober unverändert.

Seit Beginn der Pandemie infizierten sich in Hamburg 11.042 Menschen mit Sars-CoV-2. Nach RKI-Schätzungen können inzwischen etwa 8.100 davon als genesen angesehen werden.

 

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

 

Weitere Informationen
Zahlreiche Personen sind mit Masken unterwegs. © Picture Alliance Foto: Marius Becker

Corona: Kommen weitere Einschränkungen für Hamburg?

NDR.de überträgt die Pressekonferenz des Hamburger Senats zu neuen Corona-Maßnahmen jetzt per Livestream. mehr

Zwei Pflegefachkräfte in Schutzkleidung arbeiten auf einer Intensivstation (Themenbild). © picture alliance/Marcel Kusch/dpa Foto: Marcel Kusch

Marburger Bund warnt vor Personalengpässen in Krankenhäusern

Aber ausreichend Betten und Beatmungsgeräte seien vorhanden, sagte die Vorsitzende der Ärztegewerkschaft Susanne Johna. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Ein Mann wird per Stäbchen in einem Testzentrum auf das Coronavirus getestet. © Lino Mirgeler/dpa

Corona-Ticker: 145 Neuinfektionen in Schleswig-Holstein

Bundesweit wurden 13.554 neue Fälle übermittelt, am vergangenen Dienstag waren es 14.419. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.10.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Jungfernstieg in der Hamburger Innenstadt ist weihnachtlich beleuchtet. © picture alliance/rtn - radio tele nord

Viele Lichter, aber wenig Einkaufslaune am Jungfernstieg

Am Jungfernstieg in der Hamburger Innenstadt ist die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet worden. Die Kauflaune fehlt noch. mehr

Karl Dall bei der Aufzeichnung der Talkshow Tietjen und Hirschhausen im NDR-Studio auf dem Messegelände Hannover. © imago images / Future Image

Karl Dall stirbt an den Folgen eines Schlaganfalls

Der Komiker und Schauspieler ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Zuvor hatte er einen Schlaganfall erlitten. mehr

Das Gesundheitsamt in Wandsbek. © NDR Foto: Screenshot

Corona: Viel Arbeit für Hamburger Gesundheitsämter

Laut Lagebrichten der Bezirke gibt es Corona-Fälle in Schulen, Pflegeheimen und anderen sozialen Einrichtungen. mehr

Luftbild mit Blick auf den Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Rechts im Bild eine Visualisierung, wie die alte Trasse der Wilhelmsburger Reichsstraße bebaut werden könnte.

Wilhelmsburg: Pläne für neue Quartiere kommen voran

Im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg gibt es im kommenden Jahr Baurecht für 5.000 neue Wohnungen. mehr