Stand: 07.08.2020 18:13 Uhr  - NDR 90,3

Leonhard fordert eine Woche Quarantäne für Rückkehrer

Melanie Leonhard stellt die neuen Corona-Maßnahmen vor.
Hamburgs Sozialsenatorin Leonhard: "Das Ende der Urlaubssaison spielt für das aktuelle Infektionsgeschehen eine nennenswerte Rolle."

Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) fordert deutlich strengere Regeln für Reiserückkehrer in Deutschland. Wer aus einem Risikogebiet kommt, soll ihrer Meinung nach grundsätzlich eine Woche in Quarantäne müssen - unabhängig von einem Testergebnis, sagte die Senatorin am Freitag.

Test erst nach einer Woche

Leonhard fordert, dass die Quarantäne erst dann aufgehoben wird, wenn nach einer Woche ein Test negativ ist. "Erst nach Ablauf dieser Zeit sollte ein verpflichtender Test durchgeführt werden und frühestens, wenn bei diesem Test ein negatives Ergebnis vorliegt, sollte die Quarantäne beendet werden können", erklärte die Senatorin.

Bisher reicht negativer Sofort-Test

Gegenwärtig müssen Rückkehrer aus Risikogebieten nicht in Quarantäne, wenn sie ein negatives Testergebnis vorlegen können, das sie auch bereits im Urlaubsland bekommen haben können. Auch ein negativer Test nach Ankunft in Deutschland befreit von der Quarantäne. Damit besteht das Risiko, dass unerkannt Infizierte weitere Personen mit dem Coronavirus anstecken.

"Unter den positiv auf Corona getesteten Fällen der vergangenen Tage waren immer wieder auch Personen, die aus dem Ausland zurückgekommen sind - oder Infektionen, die auf den Kontakt mit Reiserückkehrern zurückzuführen sind", sagte Leonhard. "Das Ende der Urlaubssaison spielt für das aktuelle Infektionsgeschehen eine nennenswerte Rolle."

Weitere Informationen
Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) bei einem Kita-besuch in Jenfeld © picture alliance/dpa Foto: Ulrich Perrey

Hamburgs Kitas laufen wieder im Regelbetrieb

Zum Schulstart in Hamburg haben auch die Kitas wieder normal geöffnet - allerdings mit strengen Hygiene-Regeln. Sozialsenatorin Leonhard besuchte eine Kita in Jenfeld. (06.08.2020) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.08.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Conteinerschiff "HMM Algeciras" liegt am Burchardkai im HamburgerHafen. © NDR Foto: Florian Wöhrle

HHLA will beim Burchardkai Millionen einsparen

Der Hafenbetreiber HHLA will an seinem größten Terminal einen zweistelligen Millionenbetrag einsparen. Dabei steht offenbar auch eine größere Zahl von Jobs auf der Kippe. mehr

Melanie Leonhard spricht auf der Landespressekonferenz.  Foto: Screenshot

Senat verlangt mehr Corona-Disziplin von Feiernden

Zwei Corona-Infektionsherde in Bars im Schanzenviertel und viele Neuinfektionen bei Jüngeren: Sozialsenatorin Leonhard ruft Feiernde in Hamburg zu mehr Disziplin auf. mehr

Aufgrund einer gebrochenen Stahl-Lamelle, bilden sich lange Staus auf der Autobahn. © TeleNewsNetwork Foto: Screenshot

Blindgänger entschärft: Staus nach A7-Sperrung

An der A7 in Hamburg-Moorburg ist am Mittag eine Fliegerbombe gefunden worden. Für die Entschärfung musste die Autobahn voll gesperrt werden, es bildeten sich lange Staus. mehr

Carlo von Tiedemann im Studio von NDR 90,3 © NDR Foto: Marco Peter

Carlo von Tiedemann erhält Verdienstmedaille

Carlo von Tiedemann engagiert sich seit Langem ehrenamtlich für soziale Projekte. Dafür hat der NDR 90,3 Moderator die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland bekommen. mehr