Stand: 17.07.2020 08:38 Uhr

Kein neuer Corona-Fall in Hamburg

Ein Beatmungsgerät an einem Krankenbett. © picture alliace Foto: Axel Heimken
15 Corona-Patientinnen und Patienten liegen noch in Hamburger Krankenhäusern.

Am Donnerstag sind in Hamburg keine Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Das teilte die Gesundheitsbehörde auf ihrer Internetseite mit. Die Gesamtzahl der seit dem Ausbruch der Pandemie infizierten Hamburgerinnen und Hamburger wird jetzt mit 5.231 angegeben. Ein Fall aus dem April wurde den Angaben zufolge gelöscht. Da weiterhin wenige neue Fälle registriert werden, komme es vermehrt zu Überprüfungen und daraus resultierenden Korrekturen, heißt es. Weiterhin können nach Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) 4.900 Corona-Patientinnen und Patienten als genesen angesehen werden. Das Institut für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hat bislang in 231 Todesfällen bestätigt, dass die Verstorbenen auch an einer Corona-Infektion litten.

0,3 Neuinfizierte pro 100.000 Menschen

Der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen wurde vom Senat am Donnerstag mit 0,3 angegeben. Damit liegt Hamburg nach wie vor weit unter dem Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, ab dem der Senat über erneute Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie beraten müsste. Das wäre bei 900 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen nötig.

15 Corona-Infizierte aus der Stadt und dem Umland werden stationär in Hamburger Krankenhäusern behandelt. Sechs Patienten liegen auf Intensivstationen, fünf von ihnen stammen aus Hamburg.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
"FAQ" steht auf einem iPad. © panthermedia, Fotolia Foto: lamianuovasupermai

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Jemand macht eine Strichliste neben der Abbildung von Viren. © picture alliance, panthermedia Foto: Image Broker

Corona-Ticker: Über eine Million Infektionen, Rekord bei Todesfällen

Bundesweit stieg die Zahl der Neuinfektionen um 22.806 auf über eine Million. 426 Menschen starben, so viele wie nie an einem Tag. Mehr News im Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 16.07.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Initiatoren und Unterstützer für den Wiederaufbau der Hamburger Bornplatz-Synagoge stehen mit einem Transparent mit der Aufschrift "Die Bornplatz-Synagoge kommt!" vor dem Reichstagsgebäude. © picture alliance / dpa Foto: Kay Nietfeld

Synagoge: Bundesmittel für Wiederaufbau freigegeben

Das hat der Haushaltsausschuss beschlossen. Der Bund und Hamburg sollen jeweils 65 Millionen Euro übernehmen. mehr

Das Hamburger Rathaus © dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Senat berät über neue Corona-Verordnung

In einer Sondersitzung geht es heute um die Umsetzung der Beschlüsse des Bund-Länder-Gipfels. NDR.de übeträgt die Pressekonferenz im Anschluss live. mehr

Leuchtreklame von zwei Hotels in Hamburg. © dpa Foto: Malte Christiansen

Hamburger Hoteliers fordern Klarheit für Weihnachten

Wo können Hamburger ihren Weihnachtsbesuch unterbringen? Noch ist unklar, was für Hotels ab 21. Dezember gilt. mehr

Silvesterfeuerwerk zum Jahreswechsel 2020 an den Hamburger Landungsbrücken, Schaulustige fotografieren es mit dem Handy. © picture alliance/Jonas Walzberg/dpa Foto: Jonas Walzberg

Feuerwerk: Hamburg erwägt besonders strenge Regeln

Der Hamburger Senat denkt über viele böllerfreie Zonen zu Silvester nach - und über ein enges Zeitfenster für Feuerwerk. mehr