In Hamburg wird eine Seniorin gegen das Coronavirus geimpft. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Impfungen in Hamburger Service-Wohnanlagen starten

Stand: 05.02.2021 06:21 Uhr

In Hamburg beginnt die nächste Impfetappe: Ab kommender Woche sind die rund 200 Service-Wohnanlagen an der Reihe. Dort leben ältere Menschen in ihren eigenen vier Wänden und können sich bei Bedarf helfen lassen.

Diese Frage hatte viele Menschen in Hamburg bewegt: Warum wird nur in den Pflegeheimen geimpft, nicht aber gleich auch in den Service-Wohnanlagen? Es liegt am knappen Impfstoff und an den vielen Corona-Ausbrüchen in den Heimen - deshalb hatten diese oberste Priorität. Ab der kommenden Woche werden die mobilen Impfteams dann aber auch die Service-Wohnanlagen ansteuern. Dort leben rund 7.000 Menschen, die älter als 80 Jahre alt sind und sich deshalb jetzt impfen lassen können. Wer jünger ist, muss auch hier noch warten.

Ab Freitag werden Einrichtungen informiert

Ab Freitag werden die Einrichtungen von der Sozialbehörde benachrichtigt, damit sie ihre Mieterinnen und Mietern informieren können. Und auch die rund 160 Einrichtungen der Eingliederungshilfe sind ab nächster Woche an der Reihe, dort können sich alle Menschen mit Behinderungen impfen lassen.

80.000 Termine im Impfzentrum vergeben

Unterdessen wurden bisher rund 80.000 Termine für das zentrale Impfzentrum in den Hamburger Messehallen vergeben - trotz andauernder Probleme mit dem Vergabesystem. Erneut kritisierte die Behörde die Abwicklung durch die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV). Schon seit Wochen bekannte Fehler seien noch immer nicht behoben worden, sagte Sprecher Martin Helfrich am Donnerstag. Die Behörde erwarte, dass dies nun "binnen Tagen" geschehe.

 

Weitere Informationen
Passanten laufen durch eine Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Corona-Blog: Jetzt alle MV-Kreise mit Inzidenz unter 100

Am höchsten ist der Wert mit 82,9 an der Mecklenburgischen Seenplatte. Hamburg steht so gut da wie seit Oktober nicht. Der Freitag im Blog. mehr

Der Impfstoff, der von der Universität Oxford und dem Pharmakonzerns Astrazeneca produziert wird, liegt in einem Kühlschrank in einem geöffneten Karton.  Foto: Liam Mcburney/PA Wire/dpa

Hamburg: AstraZeneca-Impfstoff kommt schnell zum Einsatz

Am Sonnabend wurde auch in Hamburg die erste Lieferung des neuen Corona-Impfstoffes von AstraZeneca erwartet. Zunächst werden rund 7.000 Dosen geliefert. mehr

Hand einer sehr betagten Frau greift zum Telefonhörer. © picture-alliance/SVEN SIMON Foto: FrankHoermann/SVEN SIMON

Hamburg reserviert Impftermine für Anrufer

Bisher ist der Großteil der Termine online vergeben worden. Anrufer kamen schlechter weg - das soll sich nun ändern. mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfung in Hamburg: Termine, Impfstoffe und Priorisierungsgruppen

Ab dem 17. Mai können weitere Personen der Priorisierungsgruppe 3 in Hamburg geimpft werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.02.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

.

Abgehängt in der Pandemie: Hamburger Therapiezentrum für Kinder schlägt Alarm

Auch für Kinder sind während der Corona-Pandemie zahlreiche Therapien ausgefallen. mehr