Hamburgs 2G-Optionsmodell kommt bei Spahn gut an

Stand: 27.08.2021 07:49 Uhr

Das Hamburger 2G-Optionsmodell stößt bei Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf Zustimmung. Bei Wahlkampfveranstaltungen mit den Hamburger CDU-Direktkandidaten Christoph de Vries und Rüdiger Kruse sprach er von einem "gangbaren Weg".

Es sei allerdings auch ein schwieriger Spagat. Wer nur gegen das Coronavirus Geimpfte und Genesene reinlassen möchte, damit für alle ein besserer Schutz da ist, der könne das machen, meinte Spahn. Das gilt ihm zufolge für Fußballclubs und Diskotheken genauso wie für private Abendessen.

Spahn: Grundprinzip bleibt 3G

Die Spannung im Land zwischen Geimpften und Ungeimpften dürfe aber nicht zur Spaltung führen, so der Minister. Das Grundprinzip - vor allem im öffentlichen Raum – bleibe 3G - sodass auch Getestete teilhaben können. Im privaten Sektor sei die 2G-Option aber kein unkluger Gedanke, so das verhaltene Lob des CDU-Ministers an den rot-grünen Senat der Hansestadt.

Es bleibt ihm zufolge Sache der einzelnen Bundesländer, ob auch sie den Hamburger Kurs einschlagen. Private Anbieterinnen und Anbieter können sich demnach aber in ganz Deutschland jederzeit dafür entscheiden.

Seiner eigenen bisherigen Pandemie-Politik stellt Spahn insgesamt ein gutes Zeugnis aus. Er wüsste kein Land, in dem er in den letzten 18 Monaten lieber gewesen wäre als in Deutschland, so der Gesundheitsminister.

Weitere Informationen
Kinobesucher müssen im Kinosaal Abstand halten.  Foto: Sem van der Wal

Hamburg: Wie Gastronomie und Kultur 2G umsetzen wollen

2G oder 3G? Das ist für Veranstalter und Gastronomen in Hamburg die Frage. Die Antworten fallen unterschiedlich aus, viele skeptisch. mehr

Heimspiel der Hamburg Towers © NDR, honorarfrei

2G-Modell: Hamburger Vereine begrüßen Regelung und setzen sie um

Der FC St. Pauli, die Hamburg Towers und die HSV-Handballer freuen sich über mehr Zuschauer. Doch Details sind noch zu klären. mehr

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) bei einer Landespressekonferenz.

Corona: Hamburg führt 2G-Regelung ab Sonnabend ein

Restaurants, Clubs und Kultureinrichtungen können ab Sonnabend wieder die meisten Plätze besetzen - wenn Ungeimpfte draußen bleiben. mehr

Im Fenster einer Hamburger Kiez-Kneipe hängt ein Zettel mit dem Text "2G, Einlass nur für Geimpfte und Genesene". © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Corona: Diese Regeln gelten mit der 2G-Option in Hamburg

Hamburgs 2G-Regeln für Geimpfte und Genesene im Detail: Was mit der neuen Option gilt. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.08.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blick aus der Luft auf die Hamburger Innenstadt und die Binnen- und Außenalster. © dpa Foto: Marcus Brandt

Bundestagswahl: Wo die Hochburgen der Parteien in Hamburgs Stadtteilen sind

In Billstedt holte die SPD besonders viele Stimmen, in Neuallermöhe die AfD. Hamburger Ergebnisse der Bundestagswahl im Detail. mehr