Eine U-Bahn fährt aus dem Bahnhof. © imago images / Hoch Zwei Stock/Angerer Foto: Angerer

Hamburger Hochbahn setzt auf neue technische Möglichkeiten

Stand: 08.01.2021 08:08 Uhr

Technische Neuerungen sollen moderne Angebote der Hamburger Hochbahn ermöglichen. In diesem Jahr soll unter anderem ein neues Ticketsystem eingeführt werden.

Was kaum jemand weiß: Die Bundesregierung hat Hamburg zur Modellstadt für moderne Mobilität erkoren, genannt "Reallabor". Hamburg erprobt den Verkehr der Zukunft, darum dreht sich auch der Weltkongress für intelligente Transportsystem (ITS) im Oktober in der Hansestadt.

Die Hochbahn geht mit gutem Beispiel voran. Im Oktober startet in weiten Teilen Hamburgs ein System, das bei jedem Bus- oder Bahn-Einstieg und -Ausstieg vom Smartphone ein Signal bekommt. Hochbahn-Chef Henrik Falk: "Das System wird automatisch Ihren günstigsten Tarif ermitteln, sodass Sie sich gar nicht mehr mit dem ganzen Tarifsystem auseinandersetzen müssen." Man muss sich also auch nicht zwischen Einzelticket und Tageskarte entscheiden. Vorbild ist London, wo es mit der mit der Oyster Card schon seit Jahren ein ähnliches Bezahlsystem gibt.

Mobilität ohne eigenes Auto

Ein anderes Projekt soll Dienstwagen bei großen Firmen überflüssig machen. Stattdessen bekommen Angestellte der Unternehmen eine Handy-App für Leihauto, Leihrad und den Hamburger Verkehrsverbund. Ziel ist laut Falk, "dass man von seinem Unternehmen ein Mobilitäts-Budget in der Größenordnung X bekommt und damit sich selbst die ganze Mobilität organisiert, ohne dass man einen eigenen Pkw benötigt." Die Handy-App ist sogar wie ein Dienstwagen steuerlich begünstigt.

In diesem Jahr investiert die Hochbahn nicht nur in neue Technik. Sie beginnt in diesen Tagen auch mit dem Bau der U-Bahn-Linie 4 zur Horner Geest.

Weitere Informationen
Mitarbeiter der Hamburger Hochbahn-Wache kontrollieren die Einhaltung der Maskenpflicht in einer U-Bahn. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Hamburger Hochbahn: 50 Prozent weniger Fahrgäste

Durch die Corona-Pandemie sind die Fahrgastzahlen stark gesunken. Im kommenden Jahr soll die Krise aber überwunden sein. (07.01.2021) mehr

Screenshot der HVV-App. © NDR

Bestpreissystem im Hamburger Nahverkehr verzögert sich

Mit einer App zum garantiert günstigsten Preis Bus und Bahn fahren? In Hamburg kommt dieses Ticketsystem später als geplant. (26.10.2020) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.01.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Kugelschreiber in einer Grundschule auf einem Zeugnis. © picture alliance/dpa Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Wie Hamburger Schüler trotz Corona an ihre Zeugnisse kommen

Heute bekommen Schüler und Schülerinnen in Hamburg ihre Halbjahreszeugnisse - viele elektronisch, einige aus dem Fenster. mehr

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher trägt in der Bürgerschaft eine Maske. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher rechnet mit Verlängerung des Lockdowns

Hamburgs Bürgermeister hält eine weitere Verlängerung der strengen Corona-Maßnahmen für wahrscheinlich. mehr

Segler Boris Herrmann an Bord seines Bootes Seaexplorer © Pierre Bouras / Team Malizia

Vendée Globe: Herrmann von Kollision dramatisch ausgebremst

Der Hamburger Skipper kollidierte bei der Solo-Weltumseglung kurz vor dem Ziel mit einem Fischerboot - das Ende aller Podestträume. mehr

Einsatzkräfte des Kampfmittelräumdienstes erkunden das Gelände auf einer Baustelle, auf der eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde. © picture alliance/dpa | Bodo Marks

Fliegerbombe auf dem Heiligengeistfeld entschärft

Am späten Mittwochabend wurde der Blindgänger unschädlich gemacht. Hunderte Menschen mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. mehr