Hamburg: Zusatz-Impftermine für AstraZeneca vergeben

Stand: 20.04.2021 13:38 Uhr

Tausende zusätzliche Termine: Hamburg bietet in dieser Woche an drei Tagen zusätzliche AstraZeneca-Impfungen für über 60-Jährige an.

Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag gibt es 24.000 Termine. Alle Hamburgerinnen und Hamburger über 60 konnten am Montag Termine für die drei AstraZeneca-Impftage vereinbaren, nach zwölf Stunden waren sie vergeben. Jetzt können wieder nur Personen aus den Prioritätsgruppen 1 und 2 Impftermine vereinbaren. Dazu zählen über 70-Jährige und Menschen mit bestimmten Behinderungen oder Krankheiten sowie besondere Berufsgruppen wie medizinisches Personal und Grundschullehrer.

"Besondere Gelegenheit"

Videos
Frauke Reinig steht vor der Kamera, im Hintergrund ein Foto aus dem Hamburger Impfzentrum. © NDR - picture alliance/dpa | Georg Wendt
2 Min

Drei Fragen, drei Antworten: Impfangebot für über 60-Jährige

In Hamburg gibt es nun zusätzlich Tausende Termine für Menschen ab 60 Jahren. Frauke Reinig beantwortet die wichtigsten Fragen. 2 Min

"Das ist eine besondere Gelegenheit, es gilt nur an diesen drei Tagen und es ist eine Möglichkeit, relativ frühzeitig einen guten Impfschutz zu bekommen", hatte Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) zu dem Zusatzangebot gesagt. Sie rechne damit, dass ab Mai die 60-Jährigen regulär mit dem Impfen dran sind.

Mehr Impfstoff für Hausarztpraxen

Auch die Hamburger Hausarztpraxen erwarten diese Woche mehr Impfstoff. Meldungen, nach denen sie weniger bekommen würden, wies der Hamburger Hausärzteverband zurück. Dies hätte sich auf die vergangene Woche bezogen, teilte der Verband auf Nachfrage von NDR 90,3 mit.


19.04.2021 10:26 Uhr

Hinweis der Redaktion: Wir hatten zunächst berichtet, dass man sich erst ab Mittwoch für die zusätzlichen AstraZeneca-Termine anmelden kann. Laut Sozialbehörde ist das aber schon seit Montag möglich.

 

Weitere Informationen
Marylyn Addo bei einer Pressekonferenz vom UKE. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Addo verteidigt Corona-Impfstoff von AstraZeneca

Die Diskussionen über den Impfstoff schaden der Impfkampagne in Deutschland, meint die Medizinerin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. (15.04.2021) mehr

Eine Hand hält einen Corona-Impfstoff von AstraZeneca.

Nur noch über 60-Jährige sollen AstraZeneca bekommen

Das Hin und Her um den Corona-Impfstoff von AstraZeneca geht weiter. In Hamburg sollen trotzdem keine Impftermine ausfallen. (30.03.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.04.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blick in den Großen Saal des Hamburger Rathauses, wo die Abgeordneten der Bürgerschaft über corona-Maßnahmen debattieren.

Bürgerschaft debattiert über Corona-Maßnahmen in Hamburg

Soll Hamburg weite Teile der Corona-Regeln aufheben? Sozialsenatorin Leonhard warnte in der Bürgerschaft vor zu schnellen Lockerungen. mehr