Ein Schild weist auf eine wegen Corona gesperrte Sportanlage in Hamburg hin. © IMAGO / Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Sport-Großveranstaltungen im Sommer und Millionen-Paket für Vereine

Stand: 01.06.2021 18:40 Uhr

Die Stadt Hamburg unterstützt den Neustart des Sports in der Hansestadt aus der Corona-Pandemie mit weiteren vier Millionen Euro. Zudem seien für den Sommer Sport-Veranstaltungen mit "mehreren tausend Zuschauern" geplant.

"Wir können den Blick nach vorn richten und wollen, dass der Sport jetzt mit kräftigem Rückenwind aus der Krise kommt", sagte Innensenator Andy Grote (SPD) nach dem Senatsbeschluss am Dienstag. In Hamburg ist seit dieser Woche auch die Sportausübung mit bis zu zehn Personen in Innenräumen und bis zu 20 Personen im Freien möglich.

Mit den jetzt bereitgestellten vier Millionen Euro des Förderprogramms "Neustart Sport" sollen die Clubs in die Lage versetzt werden, die Zahl ihrer Mitgliederinnen und Mitglieder und damit ihre finanzielle Basis zügig wieder auf das Vorkrisenniveau anheben zu können.

20.000 Gutscheine für Hamburgs Breitensportler

Etwa 20.000 Gutscheine können Hamburgs Breitensportlerinnen und Breitensportler demnächst aus dem Internet herunterladen. Wer sich mit einem solchen Gutschein neu in einem Sportverein anmeldet, spart 80 Euro. Viele Clubs haben während des Lockdowns bis zu 20 Prozent ihrer Mitglieder verloren. Insgesamt 1,6 Millionen Euro stehen für die Vereine zum Ausgleich von Mitgliederverlusten zur Verfügung. Die Höchstsumme der Förderung beträgt 100.000 Euro. Durch die Gutscheine und durch eine stadtweite Werbekampagne unter dem Motto "Sport vereint uns" sollen die Mitgliederzahlen wieder deutlich wachsen.

"Auch wenn wir die Corona-Pandemie noch nicht final überwunden haben, blicken wir im Hamburger Sport doch zuversichtlich in die Zukunft", sagte Ralph Lehnert, Vorstand des Hamburger Sportbunds (HSB). Schon zuvor hatte die Hansestadt den Sport mit mehr als sieben Millionen Euro unterstützt.

Sport-Veranstaltungen mit größtmöglichen Zuschauerzahlen

Zudem sollen Sport-Großveranstaltungen im Sommer wieder stattfinden können. "Das ist unser Anspruch und unsere Ambition", sagte Grote. Die Veranstaltungen sollen mit den größtmöglichen Zuschauerzahlen durchgeführt werden. In Absprache mit der Gesundheitsbehörde werden derzeit die Veranstaltungskonzepte überprüft.

Voller Veranstaltungskalender

Auf dem Sportkalender der Hansestadt stehen nach dem Final Four der Handballer am Donnerstag und Freitag noch im Juni der Supercup der Basketballer und das Galopp-Derby. Im Juli folgen die Tennisturniere der Damen und Herren am Rothenbaum, im August die "King of the court"-Veranstaltung der Beachvolleyballer, die Cyclassics, das Spring- und Dressurderby und der Ironman sowie im September der Marathon.

Zwar seien die Veranstaltungen mit viel Publikum an den Strecken wie bei den Cyclassics und dem Marathon schwieriger, aber vor der aktuellen Pandemie-Entwicklung sei er sehr zuversichtlich, "dass wir das hinbekommen", sagte der Senator. Grote rechnet auch damit, dass zum Saisonstart der zweiten Fußball-Bundesliga am 23. Juli "mehrere tausend Zuschauer" in die Stadien könnten.

Weitere Informationen
Der Zugang zur Anlage des Eimsbütteler Turnverbands (ETV) in Hamburg ist mit Flatterband abgesperrt. © Witters Foto: Tim Groothuis

Sport in Hamburg: Modellprojekt für Vereine

Hamburg öffnet den Sport für Modellprojekte. Sportvereine können sich ab sofort für einen Öffnungsversuch bewerben. (09.05.2021) mehr

Aufgereihte Hanteln in einem geschlossenen Fitnessstudio © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Kira Hofmann

Corona: Finanzielle Hilfe für Hamburgs Sportvereine

Die Sportvereine mussten im Lockdown wieder schließen, viele Mitglieder traten aus. Der Senat will noch einmal helfen. (08.01.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.06.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Frau zieht eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

AstraZeneca-Lieferung: Mittwoch neue Impftermine in Hamburg

8.000 zusätzliche Impfdosen von AstraZeneca stehen für das Impfzentrum zur Verfügung. Allerdings nur für über 60-Jährige. mehr