Eine Person in Schutzkleidung hält einen Antikörpertest in die Kamera. © picture alliance / AP/ dpa Foto: Lee Jin-Man

Flughafen Hamburg: Airlines proben Corona-Schnelltests

Stand: 12.11.2020 14:49 Uhr

Wie kann das Fliegen in Zeiten der Corona-Pandemie sicherer werden? Dazu haben zwei Fluggesellschaften am Airport Hamburg einen Probelauf mit Schnelltests gestartet.

Lufthansa- und Austrian-Airlines-Passagiere böten ihren Fluggästen seit Donnerstag auf ausgewählten Strecken vor Abflug kostenlose Corona-Tests, teilte der Airport mit. Bei der Lufthansa gibt es den Antigen-Schnelltest vorerst auf zwei täglichen Flügen zwischen Hamburg und München. Austrian Airlines wählte für ihren Probelauf die Strecke Hamburg-Wien.

Ergebnis nach 30 Minuten

Im Idealfall liegt das Testergebnis nach einer halben Stunde vor. Rund 30 Passagiere und Besatzungsmitglieder haben den Schnelltest am ersten Tag gemacht. Das Ergebnis: 100 Prozent negativ.

Alternative: Ein PCR-Test

Mitgenommen werden laut Lufthansa nur Fluggäste, die nachweislich kein Corona haben. Wenn man sich nicht direkt vor dem Abflug testen lassen will, muss man entweder einen höchstens zwei Tage alten PCR-Test vorweisen - oder man wird auf einen anderen Flug umgebucht. Für Reisende ist das Ganze kostenlos.

Die Branche hofft, dass damit künftig die Quarantäne von Fluggästen in einigen Ländern überflüssig wird, besonders im internationalen Verkehr. Die Quarantäneregeln gelten bislang als größtes Hemmnis, damit wieder mehr Menschen fliegen.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.11.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) bei der Vorstellung der Steuerschätzung.

Steuerschätzung: Corona trifft Hamburg besonders hart

Allerdings ist das Corona-Loch bei den Hamburger Steuereinnahmen geringer als erwartet, meint Finanzsenator Dressel. mehr

Entertainer und Komiker Karl Dall zu Gast in der NDR Talk Show am 9. März 2018 © NDR/Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst

Karl Dall: Seebestattung statt Beerdigung

Nach dem Tod von Karl Dall äußerten viele Prominente ihre Trauer. Eine Beerdigung wird es nicht geben. mehr

Passanten sind an den St. Pauli Landungsbrücken am Hamburger Hafen unterwegs. © picture alliance/Bodo Marks/dpa

Impfbereitschaft im Norden am höchsten

Im europäischen Vergleich ist die Impfbereitschaft der Deutschen aber gering, ergab eine Befragung der Uni Hamburg. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

392 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

In den Krankenhäusern der Hansestadt liegen 88 Corona-Patienten auf Intensivstationen. mehr