Schüler einer 7. Klasse der Max-Schmeling-Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Etat der Schulbehörde steigt auf mehr als drei Milliarden Euro

Stand: 24.02.2021 06:38 Uhr

Hamburg gibt immer mehr Geld für seine Schulen aus. Der Etat der Schulbehörde steigt im kommenden Jahr erstmals auf mehr als drei Milliarden Euro. Schulsenator Ties Rabe (SPD) stellte ihn am Dienstag im Haushaltsausschuss der Bürgerschaft vor.

Dickster Batzen im Haushalt der Schulbehörde sind die Personalkosten - mit 1,9 Milliarden Euro machen sie fast zwei Drittel des jährlichen Etats aus. Und die Zahl der Lehrkräfte und übrigen Schulbeschäftigten steigt weiter.

Mehr Lehrer für mehr Schüler

Der Hamburger Senat will bis 2022 rund 620 neue Lehrerstellen schaffen. Davon seien 450 Stellen zum Ausgleich für die steigenden Schülerzahlen eingeplant, wie die Schulbehörde am Dienstag mitteilte. Dadurch sollen weiter kleine Schulklassen und umfangreiche Förderstunden ermöglicht werden. Weitere Stellen sind für eine bessere Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf geplant.

Investitionen in den Schulbau

Weil es immer mehr Schülerinnen und Schüler in Hamburg gibt, wird auch das Schulbauprogramm aufgestockt. Der Landesbetrieb Schulbau Hamburg bekommt jedes Jahr mehr als eine halbe Milliarde Euro überwiesen. Ein Teil davon soll künftig verstärkt in Klimaschutz an Schulgebäuden investiert werden.

Andreas Gaertner im Studio von NDR 90,3 © NDR Foto: Marco Peter

AUDIO: Etat der Schulbehörde steigt auf mehr als drei Milliarden Euro (1 Min)

Weitere Millionen vom Bund?

Im Haushaltsausschuss überraschte der Schulsenator mit einer Ankündigung: In den beiden kommenden Haushaltsjahren rechnet Rabe mit weiteren Millionen-Spritzen vom Bund - ähnlich wie bei den Zuschüssen zur Digitalisierung. Sie sollen ausgegeben werden um bei Hamburgs Schülerinnen und Schüler Lernrückstände wegen der Corona-Pandemie auszugleichen.

Weitere Informationen
Ein Erstklässler schreibt etwas auf einen Zettel. © dpa Foto: Armin Weigel

Mehr als 200.000 Schüler an Hamburgs allgemeinbildenden Schulen

"Solche Schülerzahlen hatten wir zuletzt Ende der 1970er-Jahre", sagte Schulsenator Rabe bei der Vorstellung der Statistik. (09.02.2021) mehr

Anette van Koeverden steht vor einem Bild mit Kindern beim Lernen.

Kommentar: Schulen und Kitas möglichst schnell öffnen

Laut einer UKE-Studie leiden Kinder besonders in der Corona-Pandemie. Doch sie haben keine Lobby, meint Anette van Koeverden. (13.02.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.02.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Polizei kontolliert die Einhaltung der Maskenpflicht. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Verschärfte Maskenpflicht: Kontrollen am Wochenende

Ab heute gilt in Hamburg an vielen Orten die verschärfte Maskenpflicht. Die Polizei will am Wochenende konsequent, aber mit Augenmaß kontrollieren. mehr