Stand: 03.08.2020 20:52 Uhr

Corona: Weitere Testzentren für Urlaubsrückkehrer

Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © photocase Foto: Luisrojas
Wer aus dem Ausland zurückkehrt, kann sich nun an zwei weiteren Testzentren kostenlos auf das Coronavirus testen lassen.

In Hamburg gibt es ab sofort weitere Corona-Testzentren für Menschen, die aus dem Urlaub zurückkehren. Und zwar an den Notfall-Praxen in Farmsen und Altona. Außerdem wird es demnächst ein Test-Zentrum in der Nähe vom Hauptbahnhof und dem Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) geben.

Kostenlose Test für Auslandsreisende

Testen können sich alle Urlaubs-Rückkehrende aus dem Ausland - egal ob man in einem Risiko-Gebiet war oder nicht. Der Test ist kostenlos, allerdings muss man ihn spätestens 72 Stunden nach der Rückkehr machen. Und man muss beispielsweise mit einer Hotel-Quittung nachweisen, dass man tatsächlich im Ausland war.

Mit den neuen Test-Zentren will man die Arztpraxen in der Stadt entlasten, sagt Walter Plassmann von der Kassenärztlichen Vereinigung: "Menschen haben auch das Recht, sich in den Arztpraxen testen zu lassen. Allerdings ist das für die Ärzte ein ziemlicher Aufwand, das so in den Betrieb zu integrieren. Deswegen möchten wir möglichst viel außerhalb der Arztpraxen durch die Zentren testen lassen, damit in den Arztpraxen der normale Betrieb weitergehen kann, denn der läuft ja wieder." Denn gerade die Hausärztinnen und -ärzte sind nicht glücklich damit, dass auch sie die kostenlosen Tests für Reiserückkehrende anbieten sollen. Diese Zeit würde ihnen für ihre Patientinnen und Patienten dann fehlen, sagt der Hausärzteverband.

Bei Symptomen ist der Arztruf zuständig

Wer sich nach seinem Urlaub krank fühlt und typische Erkältungs-Symptome hat, soll übrigens weder in eine Arzt-Praxis noch in eines der neuen Test-Zentren gehen. Für diese Fälle - aber auch nur für diese Fälle - ist der Arztruf 116 117 zuständig. Die beiden Test-Zentren in Altona und Farmsen haben von 10 bis 18 Uhr geöffnet, anmelden muss man sich nicht.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter vom Roten Kreuz hält einen Corona-Test in der Hand. © NDR Foto: Screenshot

Coronavirus: 2.000 Menschen am Flughafen getestet

Am Hamburger Flughafen haben sich bereits über 2.000 Reisende auf Covid-19 testen lassen. Wie viele der Tests positiv sind, kann die Gesundheitsbehörde aus Datenschutzgründen nicht sagen. (03.08.2020) mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Coronavirus: DRK erweitert Testkapazitäten in Hamburg

In Hamburg wollen sich immer mehr Menschen auf das Coronavirus testen lassen. Das Deutsche Rote Kreuz Harburg erweitert deshalb jetzt seine Testkapazitäten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.08.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Gummistiefel und Jacken an einer Kindergarten Garderobe. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Kitas in Hamburg: Eingeschränkter Regelbetrieb ab 15. März

Für Mitarbeitende in den Kitas sind laut Sozialbehörde zwei Corona-Schnelltests pro Woche vorgesehen. mehr