Stand: 27.08.2020 16:47 Uhr

Wieder Alkoholverbote in Hamburg am Wochenende

Polizisten gehen im Schanzenviertel durch das Schulterblatt. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt
Die Polizei kontrolliert das Alkoholverkaufsverbot in den Hamburger Ausgehvierteln.

Das nächtliche Außer-Haus-Verkaufsverbot von Alkohol in Hamburger Ausgehvierteln bleibt auch am kommenden Wochenende bestehen. Die Bezirksämter Altona, Eimsbüttel und Hamburg-Mitte haben entsprechende Allgemeinverfügungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verlängert, wie die Bezirke und die für die Bezirke zuständige Wissenschaftsbehörde am Donnerstag mitteilten.

Der Außer-Haus-Verkauf alkoholischer Getränke unter anderem durch Kioske, Tankstellen, Einzelhandel sowie Bars und Gaststätten sei am Freitag und am Sonnabend jeweils von 20 bis 6 Uhr untersagt. Hiervon ausgenommen sei der Alkoholausschank in der Außengastronomie. Mit dem Verbot sollen Verstöße gegen die Corona-Regeln an den Party-Hotspots der Stadt eingedämmt werden.

St. Pauli, Schanzenviertel und Ottensen betroffen

Betroffen sind St. Pauli, das Schanzenviertel sowie Teile Ottensens und Eimsbüttels. Es ist das inzwischen fünfte Wochenende in Folge, an dem der Alkoholverkauf eingeschränkt wird.

Polizei registriert Verstöße

Am vergangenen Wochenende war die Besucherzahl laut Polizei in den betroffenen Vergnügungsvierteln im Vergleich zu den vorangegangenen Wochenenden leicht gesunken. Gegen das Verkaufsverbot wurden laut den Behörden nur wenige Verstöße festgestellt, allerdings sei die Eindämmungsverordnung mehrfach missachtet worden.

Weitere Informationen
Einsatzkräfte der Polizei gehen entlang der Straße Schulterblatt. © NDR Foto: Screenshot

Corona: Alkoholverbote in Hamburg zeigen Wirkung

Das Alkohol-Verkaufsverbot in den Hamburger Ausgehvierteln hat sich am Wochenende bemerkbar gemacht. Nach Angaben der Behörden waren weniger Feiernde auf dem Kiez oder in der Schanze unterwegs. (02.08.2020) mehr

Polizisten mit Mund-Nasenschutz im Hamburger Schanzenviertel. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Hamburger Bezirke dürfen Alkoholverkauf verbieten

Der Hamburger Senat hat die rechtlichen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Bezirke Alkohol-Verkaufsverbote aussprechen können. Anlass sind feiernde Menschenmengen trotz Corona. (28.07.2020) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.08.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Klaus Püschel, Direktor des Institutes für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. © Axel Heimken Foto: picture alliance / dpa

Forscher und Ärzte kritisieren die Corona-Politik

Die aktuelle Politik entbehre einer entsprechenden Grundlage. Hamburgs Rechtsmediziner Klaus Püschel ist einer der Kritiker. mehr

Feuerwerk am Hamburger Fischmarkt © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken, dpa

Diskussionen über ein Verkaufsverbot von Böllern

Hamburg hat noch nicht über ein Böller-Verbot entschieden. Die Pyrotechnik-Branche warnt aber vor einer Pleitewelle. mehr

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

237 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

In der Hansestadt wurden am Montag etwas mehr Neuinfektionen registriert als vor einer Woche. mehr

Das Amtsgericht Hamburg-Mitte. © NDR Foto: Heiko Block

Bewährungsstrafe für die Misshandlung einer Prostituierten

Ein 31-Jähriger hatte eine Prostituierte geschlagen und gewürgt. Das Gericht verurteilte ihn zu zwei Jahren Haft auf Bewährung. mehr