Ein Handy und eine Dose in die ein Corona-Gurgel-Test in Hamburg abgefüllt werden kann. © picture alliance / rtn

Corona: Unternehmen will mit Gurgel-Test an den Start gehen

Stand: 18.11.2020 07:20 Uhr

Ein Hamburger Unternehmen baut auf dem Spielbudenplatz eine Corona-Gurgel-Test-Station auf - die erste ihrer Art in der Hansestadt. Sie soll an den Start gehen, wenn auch die dazu gehörende App freigeschaltet ist.

Wer sich dort für einen Test angemeldet und ein Zeitfenster zugewiesen bekommen hat, muss mit einer Kochsalzlösung eine Minute lang gurgeln und die Test-Flüssigkeit in einen Becher spucken - die Prozedur mit einem Wattestäbchen im Rachen entfällt.

Kiez-Unternehmer bietet Test an

Dieses Verfahren ist noch nicht weit verbreitet und laut Robert Koch-Institut (RKI) gibt es noch nicht viele Erfahrungen, wie zuverlässig es ist. Der Kiez-Unternehmer Axel Strehlitz ist trotzdem davon überzeugt. Mit der neuen Test-Station will er einen schnellen und unkomplizerten Test für alle anbieten, die auf Nummer sicher gehen wollen, wenn sie beispielsweise ihre Eltern besuchen wollen.

Proben werden zunächst gemeinsam untersucht

Der Preis für den Test ist vergleichsweise günstig - knapp 25 Euro. Möglich wird das dadurch, dass mehrere Proben im Labor zusammen untersucht werden sollen. Erst bei einem positiven Befund werden die Proben dann einzeln ausgewertet. Bei den Tests handelt es sich um das gängige PCR-Verfahren und nicht um die neuen Schnelltests.

Ergebnis gibt es per App

Das Ergebnis soll es per App direkt aufs Handy geben - bei einem positiven Befund soll es auch direkt ans Gesundheitsamt weitergeleitet werden, heißt es auf der Internetseite des Anbieters. In einer ersten Reaktion zeigt sich die Hamburger Sozialbehörde eher zurückhaltend. Auch diese Tests würden nur eine Momentaufnahme liefern, heißt es dort.

Weitere Informationen
Eine Person in Schutzkleidung mit einem Abstrichset in den Händen © Colourbox Foto: laurentiu iordache

Hamburg will neue Corona-Teststrategie umsetzen

Sie orientiert sich an neuen Test-Empfehlungen des Robert Koch-Instituts - um eine Überlastung der Labore zu verhindern. (08.11.2020) mehr

Eine Frau in Schutzkleidung nimmt bei einem Mann einen Abstich aus dem Rachen. © imago images Foto: Max Stein

Coronavirus: Was bringt der neue Schnelltest?

Wenige Minuten statt mehrerer Tage: Ein neuer Antigen-Test soll eine Infektion mit dem Virus schnell nachweisen. (23.09.2020) mehr

Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hält einen Corona-Test am Hamburger Flughafen. © picture-alliance/rtn - radio tele nord

Wo kann ich mich in Hamburg auf Corona testen lassen?

Ob mit oder ohne Symptome - in Hamburg gibt es viele Möglichkeiten, sich auf Covid-19 testen zu lassen. Eine Übersicht. (05.11.2020) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.11.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Heinrich-Hertz-Turm und Messehallen in Hamburg © picture alliance / blickwinkel Foto: McPHOTO/C. Ohde

Impfzentrum in den Messehallen: Bald kann es losgehen

50 Ärztinnen und Ärzte sollen künftig im Impfzentrum arbeiten, an sieben Tagen in der Woche mit langen Öffnungszeiten. mehr

Hamburgs Toni Leistner, Jan Gyamerah und Khaled Narey (v.l.) sind enttäuscht. © Preiss/Witters/Pool/Witters Foto: LennartPreiss

HSV verliert in Heidenheim das Spiel und die Tabellenführung

Trotz 2:0-Führung musste der Hamburger SV die Heimreise ohne Punkte antreten. Es war das vierte Spiel in Folge ohne Sieg. mehr

Der Hamburger Landesleiter der Caritas, Michael Edele und Hamburgs Landespastor Dirk Ahrens mit Gesichtsmasken vor einem Aufsteller mit der Aufschrift "Hand in Hand für Norddeutschland".  Foto: Alexander Heinz

"Hand in Hand" bei NDR 90,3 und Hamburg Journal

Reportagen, Hintergrundberichte, Talks und viele Aktionen bei NDR 90,3 und im Hamburg Journal zugunsten der NDR Benefizaktion "Hand in Hand" für die Corona-Hilfe im Norden. mehr

Ein Blaulicht bei Nacht. © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Überfall auf Geldtransporter: Mann flieht mit 400.000 Euro

Der Täter hatte laut Polizei am Sonnabend gegen 7.20 Uhr in der Fußgängerzone in der Möllner Landstraße in Hamburg-Billstedt gewartet. mehr