Corona: Senat will Freitag Fahrplan für Lockerungen vorstellen

Stand: 04.05.2021 14:14 Uhr

Hamburg bereitet sich auf Lockerungen vor, sollte der Inzidenzwert weiter sinken. Zu den ersten Schritten könnte eine Rücknahme der Ausgangssperre gehören.

Der Senat will diesen Freitag über die möglichen Öffnungsschritte beraten, wenn in Hamburg die Infektionszahlen dauerhaft zurückgehen. "Es ist uns gelungen, die dritte Welle zu brechen", sagte Senatssprecher Marcel Schweitzer am Dienstag. Es sei ein Erfolg, der zeige, "dass wir mit unserem eigenen Verhalten das Infektionsgeschehen beeinflussen". Nach Aussage Schweitzers könnten mögliche Schritte die Rücknahme der Ausgangssperre, eine Lockerung der Maßnahmen in Schulen und Kitas und eine Berücksichtigung der besonderen Stellung von vollständig geimpften Personen sein. Hier könnte zum Beispiel die Testpflicht für Friseurbesuche oder ähnliches wegfallen.

Lockerungen denkbar, wenn das Infektionsgeschehen stabil ist

Für die Lockerungen sei es grundsätzlich notwendig, dass in Hamburg die Inzidenz für fünf Werktage in Folge unter 100 liege und dass das Infektionsgeschehen insgesamt stabil sei. Sollte die Inzidenz zwischendurch über 100 steigen, werde wieder von vorne gezählt. Für die Bewertung soll nach den Worten des Senatssprechers auch die Auslastung der Hamburger Intensivstationen eine Rolle spielen. Die Lockerungen sollen am übernächsten Tag nach der dauerhaften Senkung des Inzidenzwertes in Kraft treten.

Click and Meet noch offen

Zu den Lockerungen, die im Hamburger Senat noch diskutiert werden, gehört auch die teilweise Öffnung von Geschäften ("Click and Meet"). Bei der Inzidenz will Hamburg weiter auf die Werte setzen, die von der eigenen Sozialbehörde veröffentlicht werden. Die Zahlen des Robert Koch-Instituts werden nach Darstellung des Senatssprechers häufig nachträglich nach oben korrigiert. Wie viele Landkreise setze Hamburg deshalb auf die eigenen Zahlen, die aktueller seien.

Weitere Informationen
Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher. © NDR Foto: Screenshot

Tschentscher für einzelne Lockerungen für Geimpfte

Hamburgs Bürgermeister befürwortet vorsichtige Aufhebungen von Corona-Regeln für Menschen mit kompletter Impfung (03.05.21). mehr

Passanten mit Mund-Nasen-Schutz spazieren an der Außenalster. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Lockdown bis 21. Mai: Hamburgs Corona-Regeln

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Einschränkungen. Ein Überblick. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.05.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Gruner+Jahr-Gebäude am Baumwall. © picture alliance/Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/Joko

Verlag Gruner + Jahr zieht nicht in die Hamburger Hafencity

Der Verlag Gruner + Jahr sucht einen neuen Standort in Hamburg. Der geplante Umzug in einen Neubau am Lohsepark wird nicht weiter verfolgt. mehr