Stand: 11.07.2020 13:09 Uhr

Fischmarkt und Messen könnten wieder öffnen

Besucher laufen über den Fischmarkt in Hamburg.  Foto: Bodo Marks
Normalerweise sind auf dem Hamburger Fischmarkt etwa 120 Marktstände aufgebaut.

In Hamburg dürfen Wochenmärkte unter Auflagen ihre Waren anbieten - das gilt jetzt auch für den Fischmarkt. Auch Messen und Jahrmärkte dürfen nun grundsätzlich wieder starten. Ein Überblick.

Was ist trotz Corona möglich?

Hamburgs Wochenmärkte haben bereits geöffnet. Seit dem 1. Juli dürfen nun auch Messen, Jahrmärkte und Flohmärkte unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln grundsätzlich wieder stattfinden. Das heißt, der Fischmarkt dürfte theoretisch auch sofort wieder loslegen, sagte ein Sprecher der Sozialbehörde. Es müsse aber ein entsprechendes Hygienekonzept vorgelegt werden. An eben diesem Konzept arbeite der Bezirk Altona derzeit, das werde aber noch etwas dauern, sagte eine Sprecherin. Man müsse den ganzen Markt und die Abläufe auf links drehen, um den Vorgaben der Sozialbehörde gerecht zu werden. Das dauere seine Zeit.

Der Hamburger Fischmarkt war Mitte März wegen der Ausbreitung des Coronavirus zum ersten Mal in 300 Jahren Marktgeschichte abgesagt worden. Seitdem müssen Touristen und Hamburger sonntagmorgens auf den traditionellen Fischmarkt an der Elbe verzichten.

Welche Corona-Auflagen gibt es?

Für alle Märkte, Jahrmärkte und Messen gelten Abstands- und Hygieneregeln: Kundschaft und Marktbeschicker müssen einen Mindestabstand von 1,50 Metern zueinander einhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

In geschlossenen Räumen gilt außerdem, dass jede Personrein rechnerisch zehn Quadratmeter Platz haben muss. So steht es in der aktuellen Verordnung der Stadt Hamburg. Die Luft solle, so Messe-Chef Bernd Aufderheide im Gespräch mit NDR 90,3, mittels Klimaanlagen von Krankheitserregern gereinigt werden. Tickets wird es nur online zu kaufen geben.

Wie soll es weitergehen?

Die Hamburg Messe will am 5. September wieder starten - und zwar mit der Nordstil. Die Messe für Lifestyle und Dekoration sollte eigentlich im Juli laufen.

Die neue Verordnung gilt nun erstmal bis zum 31. August. Zuerst hatte die Behörde geschrieben, sie gelte bis zum 31. Juli. Danach wird über weitere etwaige Lockerungen entschieden. Eine Frage ist, wie es mit dem Hamburger Dom weitergeht. Der Sommerdom wurde bereits abgesagt, aber in der neuen Verordnung sind nun Jahrmärkte ausdrücklich erlaubt - mit entsprechendem Hygienekonzept.

Weitere Informationen
Der Hamburger Fischmarkt ist am 15. März 2020 menschenleer. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona: Fischmarkt Hamburg noch geschlossen

Der Hamburger Fischmarkt ist immer noch geschlossen, obwohl eine Öffnung theoretisch wieder möglich wäre. Das Bezirksamt Altona arbeitet noch am Konzept für die Wiedereröffnung. (07.07.2020) mehr

Stände und Besucher am frühen Morgen auf dem Hamburger Fischmarkt. © imago Foto: Westend61

Bummel über den Hamburger Fischmarkt

Fischbrötchen und Kaffee, Bananen und Blumen: Auf dem Hamburger Fischmarkt treffen sich jeden Sonntag Frühaufsteher, Touristen und Nachtschwärmer beim Einkaufsbummel an der Elbe. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

"FAQ" steht auf einem iPad. © panthermedia, Fotolia Foto: lamianuovasupermai

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.07.2020 | 17:00 Uhr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Mitarbeiter des UKE in Hamburg, zu sehen sind nur die Beine.

Corona-Finanzspritze fürs UKE sorgt für Ärger

Das UKE bekommt 40 Millionen Euro von der Stadt, andere Krankenhäuser sind verärgert. mehr

Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft im Rathaus. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Bürgerschaft ruft zur Einhaltung der Corona-Regeln auf

In der Aktuellen Stunde ging es in der Hamburgischen Bürgerschaft um die Corona-Krise und ihre Folgen. mehr

Eine Filiale von Dat Backhus in der Hoheluftchaussee in Hamburg. © imago Foto: Henning Angerer

Bäckerei-Kette "Dat Backhus" ist gerettet

Eine Berliner Beteiligungsgesellschaft will das insolvente Unternehmen komplett kaufen. mehr

.

Nikolaifleet hat ein neues Tor

Nach fast 60 Jahren musste das gesamte Bauwerk in der Hamburger Innenstadt saniert werden. mehr