Corona-Regeln: Feiern in Hamburg - was jetzt erlaubt ist

Stand: 22.06.2021 08:47 Uhr

Angesichts der zuletzt niedrigen Infektionszahlen hat der Hamburger Senat zum 22. Juni weitere Corona-Regeln gelockert. Damit ist auch das Feiern in der Hansestadt wieder einfacher.

Im privaten Rahmen dürfen sich jetzt bis zu zehn Personen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel treffen - unabhängig von der Zahl der beteiligten Haushalte. Kinder unter 14 Jahren sowie vollständig geimpfte und genesene Personen werden dabei weiterhin nicht mitgezählt.

Beispiel Hochzeiten: Bei mehr als zehn Personen muss getestet werden

Möglich sind jetzt auch wieder private Feiern wie Hochzeiten mit mehr als zehn Personen, aber dann gelten die Regeln wie bei Veranstaltungen ohne feste Sitzplätze. Das heißt nach Angaben des Senats, dass im Freien 250 Menschen zusammen feiern dürfen, in geschlossenen Räumen bis zu 50. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen in Innenräumen die Mindestabstände einhalten, Masken tragen und sich vorher testen lassen.

Tanz-Veranstaltungen unter freiem Himmel sind nach wie vor verboten.

Weitere Informationen
Blauer Himmel über der Binnenalster. © NDR Foto: Dagmar Meier

Corona: Diese Regeln gelten momentan in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Regeln. Nach und nach treten derzeit Lockerungen in Kraft. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 21.06.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Bar "Sands" nähe Dammtor. © NDR Foto: Marco Peter

Möglicher Corona-Ausbruch in Hamburger Bar: Nur 55 machen Test

Besucher der "Sands Bar" am Dammtor, die sich dort am Samstagabend aufgehalten haben, waren aufgerufen, sich auf Corona testen zu lassen. mehr