Einsatzkräfte der Polizei stehen auf dem Hans-Albers-Platz, auf dem Passanten entlang laufen oder in der Außengastronomie sitzen. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Regeln: Hamburger Bars und Clubs fühlen sich benachteiligt

Stand: 09.06.2021 12:39 Uhr

Während Hamburg Freizeitaktivitäten wieder weitgehend möglich macht, wartet die Club- und Kneipenszene noch auf eine Perspektive. Kleine Lokale und Musikclubs sind in der Pandemie besonders betroffen, da sie bei jedem Lockdown als erstes schließen mussten.

"Überall auf der Welt entstehen Möglichkeiten mit Tests und Masken wieder zu öffnen", erklärte Kiez-Wirt Tim Becker im Gespräch mit NDR 90,3. Nur Hamburg sei sehr vorsichtig. Er nannte unter anderem den Tanzclub Frieda B auf dem Hans-Albers-Platz, wo aufgrund der Hotspot-Regel nach 23 Uhr kein Alkoholausschank mehr erlaubt ist. Das sorge für zusätzlichen Frust, nachdem die Öffnung der Terrasse für Becker noch ein Lichtblick war.

Alkoholverbot-Zonen: Gäste gehen einfach 100 Meter weiter

Nun gehen die Gäste nach 23 Uhr einfach 100 Meter weiter, in Lokale außerhalb der Hotspot-Grenze - auch das sei unfair. "Wenn jeder einen Platz hat, müsse niemand mit einer Flasche Bier auf der Straße herumlaufen", meint der Wirt mit Blick auf die Menschenansammlungen an den vergangenen Wochenenden.

Hamburgs Clubkultur bleibt noch auf der Strecke

Das Knust, das Molotow oder die Fischhalle Harburg haben Außenflächen und machen laut Hamburger Clubkombinat schon wieder Open-Air-Musik. Solange aber auch draußen Tanzen verboten bleibt, bleibe Hamburgs Clubkultur auf der Strecke. Das Clubkombinat verglich es mit einem Schwimmbad, dass zwar Besucherinnen und Besucher rein lassen, aber kein Wasser ins Schwimmbecken füllen darf.

Weitere Informationen
Das Rathaus in Hamburg © Colourbox Foto: Giovanni

Hamburger Senat beschließt weitere Corona-Lockerungen

Ab Freitag gelten die nächsten Öffnungsschritte - unter anderem im Tourismus. Im Freien können sich wieder bis zu zehn Personen aus mehreren Haushalten treffen. (08.06.2021) mehr

Zwei Frauen sitzen in einem Restaurant und frühstücken. © dpa Foto: Christian Charisius

Hamburg öffnet Innengastronomie - Strengere Regeln für Ausgehviertel

Restaurants dürfen bis 23 Uhr unter Auflagen ihre Innenbereiche öffnen. Im Schanzenviertel und auf dem Kiez gibt es ein Alkoholverbot an Wochenenden. (04.06.2021) mehr

Blauer Himmel über der Binnenalster. © NDR Foto: Dagmar Meier

Corona-Lockerungen: Diese Regeln gelten jetzt in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Regeln. Nach und nach treten derzeit Lockerungen in Kraft. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.06.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) zu Gast bei NDR90,3. © NDR Foto: Alexander Dietze

Tschentscher macht Hoffnung auf weitere Lockerungen

Hamburgs Bürgermeister Tschentscher hat im Sommerinterview eine Bilanz der Corona-Maßnahmen gezogen und weitere Lockerungen angekündigt. mehr