Stand: 06.08.2020 06:00 Uhr  - NDR 90,3

Corona: Kitas in Hamburg wieder im Regelbetrieb

Hamburger Kitas sind nach den Sommerferien wieder in den Normalbetrieb zurückgekehrt, nachdem er Mitte März auf eine Notbetreuung beschränkt worden war. Im Rahmen von vier Stufen kamen schließlich langsam wieder mehr Kinder in die Einrichtungen. Worauf Eltern in Hamburg achten müssen und können? Ein Überblick.

Was ist trotz Corona möglich?

Kinder spielen am in einer Kinderkrippe. © picture alliance/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte
In den Hamburger Kindertagesstätten können die Mädchen und Jungen wieder ohne zeitliche Beschränkung betreut werden.

Kita-Kinder in Hamburg können nach den Sommerferien wieder uneingeschränkt in die Kindertagesstätten gehen. Nach Angaben der Sozialbehörde soll der reguläre Kita-Betrieb am 6. August wieder anlaufen.

Welche Corona-Auflagen gibt es?

Die Kita-Kinder müssen und sollen keine Masken tragen und können toben und spielen wie früher. Lediglich die Eltern müssen beim Holen und Bringen der Kinder eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Wenn die Kinder alt genug sind, sollen ihnen die Erzieherinnen und Erzieher aber zeigen, dass sie möglichst in die Armbeuge husten und niesen und dass sie sich regelmäßig die Hände waschen. Außerdem sollen sie möglichst in festen Gruppen betreut werden. Verboten sind erst einmal nur Ausflüge mit Übernachtungen. Und wenn ein Kind krank ist, darf es nicht in die Kita - diese Regel gab es aber auch schon vor Corona. Ein Schnupfen zählt aber nicht dazu. Eltern können auch wieder wie früher ihr Kind bei der Eingewöhnung begleiten. Sie müssen allerdings Masken tragen.

Wie soll es weitergehen?

Mit der Rückkehr zum Regelbetrieb können Mütter und Väter in Hamburg auch wieder die volle Stundenzahl bei der Betreuung einfordern, die ihre Kita-Gutscheine ausweisen. Dafür müssen sie dann auch wieder die vollen Beiträge zahlen. Allerdings nur dann, wenn es keine Rückschläge bei den Neuinfektionen gibt.

Weitere Informationen
"FAQ" steht auf einem iPad. © panthermedia, Fotolia Foto: lamianuovasupermai

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.08.2020 | 06:00 Uhr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Aktivisten von "Fridays for Future" und BUND demonstrieren auf dem Fischmarkt in Hamburg mit einem Banner mit der Aufschrift "Endliche Ressourcen, Unendliche Ignoranz", um auf den globalen Erdüberlastungstag 2020 aufmerksam zu machen. © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Perrey

"Fridays for Future": Demo soll kleiner werden

Eigentlich sollte die "Fridays for Future"-Demo am Freitag in Hamburg wieder größer ausfallen. Doch die Sozialbehörde will statt der geplanten 10.000 nur noch 2.000 Teilnehmer zulassen. mehr

Teilnehmer einer Protestaktion halten Transparente mit einzelnen Buchstaben, die die Aufschrift "Zukunft" ergeben, vor Beginn der Tarifverhandlungen in Hamburg zwischen IG Metall und Airbus. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Airbus: Start der Verhandlungen über Stellenabbau

Wegen der Corona-Krise will Airbus Tausende Arbeitsplätze streichen. In Hamburg haben die Verhandlungen über den Stellenabbau begonnen. Auszubildende demonstrierten für ihre Zukunft bei dem Flugzeughersteller. mehr

Das Planetarium im Hamburger Stadtpark. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Planetarium: Aussichtsplattform neu eröffnet

Vom Planetarium aus können Besucherinnen und Besucher jetzt einen Panoramablick über Hamburg genießen. Die Aussichtsplattform ist nach der Sanierung wieder zugänglich. mehr

Eine stilisierte Darstellung eines Coronavirus © PantherMedia Foto: tiero

62 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

In Hamburg sind am Donnerstag 62 neue Corona-Fälle registriert worden. Seit Beginn der Pandemie wurden laut Senat insgesamt 7.430 Menschen in der Hansestadt positiv getestet. mehr