Lehrer und Erzieher: Frühere Impfung - aber noch nicht im März

Stand: 23.02.2021 06:40 Uhr

Lehrerinnen und -lehrer an Grund- und Förderschulen sowie Erzieherinnen und Erzieher sollen früher geimpft werden. Darauf haben sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Montag geeinigt.

In den nächsten Wochen kommen sie aber trotzdem noch nicht dran, heißt es aus der Hamburger Sozialbehörde. Die rund 60.000 Beschäftigten der Hamburger Schulen und Kitas rutschen jetzt hoch in die zweite Impfgruppe. Dort warten aber auch so schon rund 200.000 Hamburgerinnen und Hamburger. Weil jetzt nicht genug Impfstoff für alle da ist, wird es auch innerhalb dieser Impf-Gruppe eine Reihenfolge geben.

Frauke Reinig steht vor einem Hamburg-Hintergrund.  Foto: NDR/Lisanne Draegert

AUDIO: Impfpriorisierung: Lehrer und Erzieherinnen sind schneller dran (1 Min)

Vorrang beim Impfstoff von Biontech sollen immer noch die über 80-Jährigen, beziehungsweise in der zweiten Impfgruppe die über 75-Jährigen haben. Für die jetzt auch aufgerufenen Berufsgruppen wird dann vor allem das Mittel von AstraZeneca eingesetzt. Gut 40.000 Dosen können davon voraussichtlich im März in Hamburg verabreicht werden. Nicht einmal genug, um den Bedarf bei den niedergelassenen Ärzten, Hebammen und Gesundheitsdienst-Mitarbeitenden zu decken.

Impfungen für Vorerkrankte

Menschen mit schweren Vorerkrankungen stehen dann auch noch vor den Pädagoginnen und Pädagogen auf der Liste. Im März wird es deshalb noch kein Angebot für Lehrerinnen, Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher geben, heißt es aus der Sozialbehörde.

 

Weitere Informationen
Detailaufnahme einer Spritze © Colourbox Foto: Skrypko levgen

Corona-Impfungen: Hamburg jetzt in der Spitzengruppe

Ein Grund dafür ist, dass der Impfstoff von AstraZeneca offenbar besser angenommen wird als in anderen Bundesländern. (22.02.2021) mehr

Der Impfstoff, der von der Universität Oxford und dem Pharmakonzerns Astrazeneca produziert wird, liegt in einem Kühlschrank in einem geöffneten Karton.  Foto: Liam Mcburney/PA Wire/dpa

Corona-News-Ticker: Debatte über "AstraZeneca für alle"

Mehrere Ministerpräsidenten wollen, dass verfügbarer Impfstoff auch verimpft wird. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.02.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bundes-Impfbeautragter Christoph Krupp im Gespräch.

Corona: Impfbeauftragter setzt auf Dialog mit Herstellern

Er soll die Bereitstellung von Corona-Impfstoff beschleunigen: Christoph Krupp startet Montag als Impfbeauftragter der Bundesregierung. mehr