Stand: 14.08.2020 08:15 Uhr

CDU-Schulhotline: Kritik am Umgang mit Masken

Mehr als 70 Eltern, Schülerinnen und Schüler und auch Lehrkräfte haben sich mit Kritikpunkten zum Schulstart bei der Hamburger CDU gemeldet. Die hatte eine Corona-Schulhotline eingerichtet und wollte erste Ergebnisse der Schulbehörde übergeben.

Die Liste der Kritikpunkte ist lang. Und sie zeigt nach Meinung der CDU die große Verunsicherung. Schulsenator Ties Rabe (SPD) und seine Behörde hätten in den Sommerferien ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Die CDU biete nun Nachhilfe an, wie es deren Schulexpertin Birgit Stöver ausdrückt.

Umgang mit Masken kritisiert

Zwei Teenager-Schüler mit Schutzmasken begrüßen sich mit einem Ellenbogen-Kick. (Themenbild) © Colourbox Foto: -
Auf dem Schulgelände muss eine Maske getragen werden, im Unterricht nicht.

An erster Stelle der Kritikpunkte: der Umgang mit Masken. Einige Eltern wundern sich, warum in den Grundschulen keine Maskenpflicht gilt. Andere wünschen sich Masken für ihre Kinder auch während des Unterrichts. Vor allem gibt es laut CDU die Klage, das an vielen Schulen trotz Zusage Masken und Visiere für die Lehrkräfte fehlten - oder sogar jetzt noch fehlen.

Befürchtung: Kein Plan B der Behörde

Auch schlechte und zu kurzfristige Information der Eltern wird kritisiert, Probleme bei der Essensausgabe in manchen Schulen, lange Schlangen und zu geringe Abstände vor vielen Schultoiletten. Außerdem sorgen sich einige, dass die Behörde keinen Plan B hat, falls die Infektionszahlen steigen.

Die Corona-Schulhotline bleibe weiter geschaltet, erklärte die CDU.

Weitere Informationen
Schüler einer 7. Klasse der Max-Schmeling-Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Schulbeginn: Kein Ausbruch, aber viele Verdachtsfälle

An 22 Hamburger Schulen fehlen Schüler oder Lehrkräfte, weil sie mit dem Coronavirus infiziert sind. Dazu gibt es eine Reihe von Corona-Verdachtsfällen, deren genaue Zahl jedoch keiner kennt. mehr

Jörn Straehler-Pohl © NDR

Kommentar: Keine Alternative zu Schulstart trotz Corona

Der Schulstart in Corona-Zeiten in Hamburg ist ein Experiment mit ungewissen Ausgang. Es gibt dazu aber keine sinnvolle Alternative, meint Jörn Straehler-Pohl in seinem Kommentar. mehr

Der Schuleiter am Marion-Dönhoff Gymnasium in Hamburg Christian Gefert vor seiner Schule © NDR Foto: Ole Wackermann

Schulstart in Hamburg - Gibt es einen Plan B?

Hamburg ist in ein besonderes Schuljahr mit Maskenpflicht gestartet. Welche Folgen es hätte, wenn die Schulen wieder zum Online-Unterricht zurückkehren müssten? Ein Blick auf die Hansestadt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.08.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Frau fährt mit einem Fahrrad an dem Hauptgebäude der Universität Hamburg vorbei. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks

Corona: Impfkampagne der Uni Hamburg abgesagt

Uni-Präsident Lenzen spricht von einer "politischen Entscheidung, die sich implizit gegen die Universität richtet". mehr