Passanten sind an den St. Pauli Landungsbrücken am Hamburger Hafen unterwegs. © picture alliance/Bodo Marks/dpa

659 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Stand: 19.11.2020 12:15 Uhr

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hamburg hat am Donnerstag fast den Rekordwert von vor einer Woche erreicht: Die Gesundheitsbehörde meldete 659 neue Fälle.

Das war nur einer weniger als am vergangenen Donnerstag, als mit 660 der bisherige Höchststand angegeben wurde. Allerdings sind laut Senat unter den heutigen Zahlen mehr als 400 nachgemeldete Fälle aus den vergangenen Tagen. Am Mittwoch waren 246 Neuinfektionen registriert worden.

Seit Beginn der Pandemie wurden nach Angaben der Sozialbehörde insgesamt 21.735 Menschen in Hamburg positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts (RKI) können inzwischen etwa 12.400 davon als genesen angesehen werden. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb einer Woche stagnierte seit Mittwoch bei 148,5.

79 Menschen auf Intensivstationen

Den Angaben zufolge werden zurzeit 310 Corona-Patientinnen und -Patienten in den Hamburger Krankenhäusern behandelt. Auf Intensivstationen liegen demnach 79 Infizierte, drei weniger als am Vortag. 62 davon kommen aus der Hansestadt.

Bislang starben nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf 281 Menschen in der Hansestadt an einer Covid-19-Erkrankung. Die Ergebnisse der Obduktionen werden nicht tagesaktuell gemeldet, sondern nach Eingang der Daten.

Leonhard: Keine Entwarnung

Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard hatte am Mittwoch davor gewarnt, die leicht zurückgehenden Neuinfektionen als belastbare Entwarnung anzusehen. "Die Anzahl Krankenhaus-Patienten dürfte wahrscheinlich sogar noch steigen, weil schwere Verläufe nicht unmittelbar nach einer Infektion auftreten, sondern erst etliche Tage später", sagte die SPD-Politikerin. Für die kommenden Wochen sei man gut beraten, weiter vorsichtig vorzugehen.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte die Hausärztin oder der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Ein Schlüssel mit einem Anhänger mit der Nummer 11 steckt in einer geöffneten Hotelzimmertür, im Hintergrund ist ein Bett zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Corona-Ticker: Drei Nord-Länder erlauben Hotelübernachtungen für Festtage

Die Regelungen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg sind für Familienbesuche über Weihnachten gedacht. Mehr News im Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.11.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR Foto: Screenshot

Corona: Hamburgs plant eigene Regeln für die Feiertage

Vier Haushalte dürfen über Weihnachten zusammen feiern und Hotelübernachtungen sind auch möglich. Das hat der Senat beschlossen. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

252 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Zahl der Neuinfektionen in der Hansestadt ist deutlich niedriger als vor einer Woche. mehr

Visualisierung des Holzhauses "Roots". © beilquadrat Foto: Visualisierung

Baustart für höchstes Holzhaus Deutschlands in der Hafencity

In der Hamburger Hafencity entsteht Deutschlands höchstes Holzhaus. Das "Roots" soll 65 Meter hoch werden. mehr

St. Paulis Trainer Timo Schultz (l.) und Rodrigo Zalazar © WITTERS Foto: ValeriaWitters

Livecenter: Nordduell St. Pauli - Osnabrück und Braunschweig

Ab 18.30 Uhr live: FC St. Pauli empfängt den VfL Osnabrück, Braunschweig spielt in Darmstadt. Außerdem das Bundesliga-Nordduell Wolfsburg - Werder. mehr