Stand: 27.09.2020 17:36 Uhr

52 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Blick in einen Raum der Intensivstation der neuen Kinderklinik des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). © picture-alliance/dpa Foto: Christian Charisius
Auf den Intensivstationen in Hamburg werden derzeit neun Menschen wegen einer Covid-19-Erkrankung behandelt (Archivfoto).

Die Zahl der registrierten Corona-Fälle in Hamburg ist nach Angaben der Hamburger Gesundheitsbehörde am Sonntag um 52 Fälle gestiegen. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 7.689 Menschen mit dem neuartigen Virus infiziert. Nach Schätzung des Robert Koch-Instituts können inzwischen 6.500 Menschen in der Hansestadt als genesen angesehen werden. Am Wochenende sind die Zahlen immer etwas niedriger, da einige Gesundheitsämter ihre Angaben erst später melden.

Für Großveranstaltungen wird es wieder eng

Beträgt die Anzahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen mehr als 50 pro 100.000 Einwohner, muss der Senat über weitere Beschränkungen beraten. Aktuell liegt dieser Wert in Hamburg laut dem Senat bei 29,2. Ab 35 Neuinfektionen kann es passieren, dass auch bereits genehmigte Großveranstaltungen wieder abgesagt werden, sagte Martin Helfrich, der Sprecher der Gesundheitsbehörde. Das betrifft zum Beispiel Fußballspiele.

Einen größeren Ausbruch durch eine Party oder innerhalb einer Familie gebe es in Hamburg derzeit nicht - stattdessen weiter viele Einzelfälle. Helfrich spricht von einem diffusen Geschehen. Es gebe immer mehr Fälle, bei denen sich jüngere Menschen mit dem Virus infiziert haben.

32 Corona-Patienten in Hamburger Krankenhäusern

In Hamburger Krankenhäusern wurden nach Angaben von Freitag 32 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 12 auf Intensivstationen. Diese Zahlen werden am Wochenende nicht aktualisiert. Insgesamt sind bislang 239 Menschen in Hamburg an Covid-19 gestorben. Das ergaben Untersuchungen des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

 

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Eine männliche Hand betätigt eine Klingel an einer Hotelrezeption. © Colourbox Foto: Kzenon

Corona-Blog: Gericht kippt Beherbergungsverbot in SH

Das Oberverwaltungsgericht stufte die Regelung in Schleswig-Holstein als rechtswidrig ein. Alle Corona-News im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.09.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg schränkt private Treffen ein - Winterdom fällt aus

Kleinere private Zusammenkünfte und kein Winterdom: Angesichts steigender Corona-Zahlen hat der Hamburger Senat neue Maßnahmen verkündet. mehr

Techniker heben einen Fertigteilträger für eine Brücke über die A1 ein. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Autobahn 1 in Hamburg am Wochenende voll gesperrt

Die A1 ist bis Montagfrüh dicht. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Billstedt und Hamburg-Moorfleet. mehr

Ein Anhänger mit "Hamburger Dom"-Leuchtreklame steht auf dem Heiligengeistfeld. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Winterdom in Hamburg abgesagt: Schausteller enttäuscht

Die ersten Buden standen schon auf dem Heiligengeistfeld, doch nun fällt der Winterdom wegen der Corona-Pandemie aus. mehr

Erste Fahrgäste fahren mit dem autonom fahrenden Elektrobus HEAT. © Hochbahn

Fahrerloser Kleinbus nimmt jetzt auch Passagiere mit

In der Hamburger Hafencity nimmt ein fahrerloser elektrischer Kleinbus jetzt erstmals auch Passagiere mit. mehr