Zahlreiche Menschen sind bei sonnigem Wetter am Anleger Teufelsbrück unterwegs. © picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

279 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Stand: 15.01.2021 14:46 Uhr

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hamburg geht weiter zurück. Nach Angaben der Hamburger Sozialbehörde sind am Freitag 279 neue Corona-Fälle registriert worden - das sind 258 weniger als vor einer Woche und 45 weniger als am Donnerstag.

Die Zahl vom Freitag sei allerdings eventuell nicht vollständig, sagte ein Sprecher der Sozialbehörde. Wegen eines Software-Updates könne es sein, dass einige Fälle unberücksichtigt geblieben seien. Diese würden dann am Sonnabend nachgetragen.

Inzidenzwert sinkt auf 117,2

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den vergangenen sieben Tagen ist den Angaben zufolge weiter auf 117,2 gesunken. Vor einer Woche hatte der Wert noch bei 149,1 gelegen. Seit Beginn der Pandemie wurden laut Sozialbehörde insgesamt 42.355 Menschen in Hamburg positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts (RKI) können davon inzwischen etwa 33.400 als genesen angesehen werden.

17 weitere Todesfälle

Die Zahl der Todesfälle in Hamburg in Zusammenhang mit einer SARS-Cov2-Infektion ist erneut deutlich gestiegen: Sie liegt laut RKI aktuell bei 882 - das sind 17 mehr als zuletzt gemeldet. 539 Corona-Patientinnen und -Patienten werden derzeit in Hamburgs Krankenhäusern behandelt, das sind 10 weniger als am Vortag. 93 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, 7 weniger als zuletzt.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte die Hausärztin oder der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Der Impfstoff, der von der Universität Oxford und dem Pharmakonzerns Astrazeneca produziert wird, liegt in einem Kühlschrank in einem geöffneten Karton.  Foto: Liam Mcburney/PA Wire/dpa

Corona-News-Ticker: Debatte über "AstraZeneca für alle"

Mehrere Ministerpräsidenten wollen, dass verfügbarer Impfstoff auch verimpft wird. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.01.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bundes-Impfbeautragter Christoph Krupp im Gespräch.

Corona: Impfbeauftragter setzt auf Dialog mit Herstellern

Er soll die Bereitstellung von Corona-Impfstoff beschleunigen: Christoph Krupp startet Montag als Impfbeauftragter der Bundesregierung. mehr