Eine Joggerin läuft an einem Segelboot auf der Außen Alster vorbei. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

256 neue Corona-Fälle in Hamburg - Inzidenzwert steigt

Stand: 13.08.2021 12:13 Uhr

Nach Angaben der Sozialbehörde sind am Freitag 256 neue Corona-Fälle in Hamburg registriert worden. Das sind 17 Neuinfektionen weniger als am Donnerstag, aber 96 mehr als am vergangenen Freitag.

Seit Beginn der Pandemie wurden laut Sozialbehörde insgesamt 81.388 Menschen in der Hansestadt positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts (RKI) können inzwischen etwa 77.200 Menschen in Hamburg als genesen angesehen werden.

Inzidenzwert bei 82,4

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen stieg von 77,4 am Donnerstag auf 82,4 am Freitag. Vor einer Woche lag der Inzidenzwert bei 44,9.

Vier weitere Todesfälle

In den Hamburger Krankenhäusern werden den Angaben zufolge 63 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, 20 davon werden auf Intensivstationen versorgt. Seit Beginn der Pandemie sind laut RKI in der Hansestadt insgesamt 1.634 Menschen in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Damit sind innerhalb eines Tages vier weitere Todesfälle registriert worden.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

"Bitte halten Sie Abstand!" steht auf einem Schild in der Fußgängerzone. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona-News-Ticker: Niedersachsen sieht sich auf gutem Weg

Sinkende Inzidenz- und Hospitalisierungszahlen stimmen den Krisenstab optimistisch. Bei der Impfkampagne rücken mobile Teams in den Fokus. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.08.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Johannes Kahrs © NDR Foto: Anna Rüter

Cum-Ex-Affäre: Durchsuchungen in Hamburg

Die Staatsanwaltschaft Köln lässt Räumlichkeiten der Finanzbehörde und Privaträume durchsuchen. Betroffen ist unter anderem der Ex-SPD-Abgeordnete Kahrs. mehr