Eine Frau wird mit einem Abstrich auf das Coronavirus untersucht. © picture alliance/dpa Foto: Nicolas Maeterlinck

246 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Stand: 18.11.2020 18:14 Uhr

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hamburg hat im Vergleich zur Vorwoche deutlich abgenommen: Am Mittwoch wurden 246 neue Fälle registriert, das waren 150 weniger als am vergangenen Mittwoch. Am Dienstag waren 424 Neuinfektionen gemeldet worden.

Seit Beginn der Pandemie wurden nach Angaben der Sozialbehörde insgesamt 21.076 Menschen in Hamburg positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts (RKI) können inzwischen etwa 12.000 davon als genesen angesehen werden. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb einer Woche sank in Hamburg leicht auf 148,5.

Leonhard: Keine Entwarnung

Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard warnte davor, die leicht zurückgehenden Neuinfektionen als belastbare Entwarnung anzusehen. "Die Anzahl Krankenhaus-Patienten dürfte wahrscheinlich sogar noch steigen, weil schwere Verläufe nicht unmittelbar nach einer Infektion auftreten, sondern erst etliche Tage später", sagte die SPD-Politikerin am Mittwoch. Für die kommenden Wochen sei man gut beraten, weiter vorsichtig vorzugehen.

Etwas weniger Tests

Behördensprecher Martin Helfrich, bestätigte, dass nach einer neuen Empfehlung des RKI zur Teststrategie in der vergangenen Woche auch in Hamburg die Zahl der Tests um etwa 1.000 zurückgegangen sei. Einen statistischen Effekt auf die abgeflachte Infektionskurve sehe er deshalb aber nicht. Werktäglich liege die Kapazität in Hamburg bei etwa 16.700 Tests. Die höchste Positiv-Quote bei symptomfrei Getesteten hätten in der vergangenen Woche Menschen im Testzentrum am Hamburger Hauptbahnhof gehabt, die sich auf behördliche Anordnung hätten testen lassen.

Weniger Menschen auf Intensivstationen

Den Angaben zufolge werden zurzeit 311 Corona-Patientinnen und -Patienten in den Hamburger Krankenhäusern behandelt. Auf Intensivstationen liegen demnach 82 Infizierte, drei weniger als zuvor. 63 davon kommen aus der Hansestadt.

19 weitere Todesfälle

Bislang starben nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf 281 Menschen in der Hansestadt an einer Covid-19-Erkrankung - das waren 19 Todesfälle mehr als zuletzt angegeben. Die Ergebnisse der Obduktionen werden nicht tagesaktuell gemeldet, sondern nach Eingang der Daten.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte die Hausärztin oder der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Zwei Tassen mit Glühwein  Foto: Alina Stiegler

Corona-Ticker: Keine Getränke an Lüneburgs Weihnachtsständen

Die Stadt hat den Getränkeverkauf untersagt - der Bürgermeister befürchtet zu viel Andrang. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.11.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Reisender lässt am Flughafen von einem Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) einen Corona-Test machen. © picture alliance/dpa Foto:  Daniel Bockwoldt

496 neue Corona-Fälle in Hamburg

Der positive Trend der vergangenen Tage ist durchbrochen. Auch der Inzidenzwert liegt wieder über 100. mehr

Ein Elektroauto wird an einer Ladesäule in Hamburg aufgeladen.

Ladestationen für Elektroautos: Hamburg auf Platz drei

Auf Hamburgs Straßen sind immer mehr Elektro- und Hybridautos unterwegs. In anderen Städten stehen jedoch mehr Ladestationen. mehr

Das Hamburgische Verfassungsgericht sagt, ein Volksbegehren darf Hamburgs Schuldenbremse nicht stoppen. © NDR

Verfassungsgericht stoppt Initiative gegen Schuldenbremse

Eine Volksinitiative wollte die Abschaffung der Schuldenbremse in Hamburg erreichen. Doch das ist laut Gericht verfassungswidrig. mehr

Eine Rauchwolke nach einem Brand in einem Industriegebäude in Hamburg-Stellingen..

Feuer in Fabrik: Rauchwolke im Nordwesten Hamburgs

In Hamburg-Stellingen hat es im Gebäude eines Autozulieferers gebrannt. Eine Rauchwolke zog in benachbarte Stadtteile. mehr