Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

243 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Stand: 15.11.2020 12:10 Uhr

In Hamburg sind am Sonntag 243 neue Corona-Fälle registriert worden. Das sind deutlich weniger als an den Vortagen.

Am Sonnabend waren noch 528 neue Fälle gemeldet worden. Auch am vergangenen Sonntag lag die Zahl mit 285 höher. Sonntags und montags werden in der Regel niedrigere Fallzahlen veröffentlicht als an anderen Wochentagen, weil an Wochenenden nicht alle Gesundheitsämter ihre Daten weiterleiten.

Sieben-Tage-Wert leicht gesunken

Seit Beginn der Pandemie wurden nach Angaben der Sozialbehörde insgesamt 20.221 Menschen in Hamburg positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts können inzwischen etwa 11.400 davon als genesen angesehen werden. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb einer Woche liegt in Hamburg jetzt bei 162,3, am Sonnabend lag sie noch bei 164,5.

77 Corona-Patienten auf Hamburger Intensivstationen

Nach Angaben vom Freitag werden 273 Corona-Patientinnen und -Patienten in den Krankenhäusern der Hansestadt behandelt. Auf Intensivstationen liegen demnach 77 Infizierte, 63 davon kommen aus Hamburg. Diese Angaben wurden am Wochenende nicht aktualisiert. Bislang starben nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf 262 Menschen in der Hansestadt an einer Covid-19-Erkrankung. Die Ergebnisse der Obduktionen werden nicht tagesaktuell gemeldet, sondern nach Eingang der Daten.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte die Hausärztin oder der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Corona-News-Ticker: 318 Neuinfektionen in SH sind Höchststand

Der Inzidenzwert stieg auf 46,7. Die Behörden meldeten auch einen weiteren Todesfall. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.11.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blick auf ein Silvesterfeuerwerk in der Hamburger Innenstadt.

SPD und Grüne fordern weniger Feuerwerk an Silvester

In Hamburg wollen SPD und Grüne mehr Böller-Verbotszonen als bislang bekannt und kürzere Feuerwerkszeiten. mehr

Jörn Straehler-Pohl spricht in seinem Kommentar über Corona-Maßnahmen.

Kommentar: Ehrlichkeit im Umgang mit Corona-Regeln

Im Hamburg-Kommentar wünscht sich Jörn Straehler-Pohl mehr Klarheit und Wahrheit in Bezug auf die Dauer der Kontaktbeschränkungen. mehr

Vor einer Jugendstrafkammer am Hamburger Landgericht beginnt ein Prozess wegen der gewaltsamen Zwischenfälle im Rondenbarg während des G20-Gipfels im Juli 2017. Vor dem Gericht wird protestiert. © NDR Foto: Ingmar Schmidt

Verfassungsschutz warnt vor G20-Demonstration

Zur Kundgebung werden Aktivisten erwartet, die ihre Solidarität mit den Angeklagten im G20-Rondenbarg-Prozess zeigen wollen. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen ein brennendes Auto. © picture alliance/dpa Foto: Rene Schröder

Jugendliche stehlen Auto auf Boberger Flugplatz und bauen Unfall

Der Wagen kippte bei einem Fahrversuch auf die Seite und fing Feuer. Die Jugendlichen blieben unverletzt. mehr