Laborsituation bei der Untersuchung von Coronamaterial. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

178 neue Corona-Fälle in Hamburg

Stand: 13.02.2021 12:00 Uhr

Nach Angaben der Sozialbehörde sind am Sonnabend 178 neue Corona-Fälle registriert worden. Das sind 8 mehr als vor einer Woche, aber 50 weniger als am Freitag.

Seit Beginn der Pandemie wurden laut Behörde insgesamt 48.873 Menschen in Hamburg positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts (RKI) können davon inzwischen etwa 43.100 als genesen angesehen werden.

Inzidenz minimal gestiegen

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen ist den Angaben zufolge im Vergleich zum Vortag leicht auf 67,6 gestiegen. Vor einer Woche hatte der Wert noch bei 69,4 gelegen.

Mehr Corona-Patienten in Hamburgs Kliniken

In den Hamburger Krankenhäusern werden derzeit 328 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, das sind 6 mehr als zuletzt angegeben. Die Zahl der Menschen, die intensivmedizinisch betreut werden, ist weiter leicht auf 74 gestiegen.

Zahl in Heimen geht zurück

Gute Nachrichten gibt es unterdessen aus den Seniorenheimen: Die Zahl der Ausbrüche geht dort nach Angaben der Sozialbehörde zurück. Vor einem Monat habe es noch 660 Corona-Fällen bei den Bewohnerinnen und Bewohnern und über 330 Fälle bei den Beschäftigten gegeben - also zusammen rund 1.000. Inzwischen sind es rund 350 - also nur noch ein Drittel. Die Sozialbehörde sieht als Ursache für den Rückgang auch einen positiven Effekt des Impfens.

Weitere Informationen
Die 84-jährige Karin Sievers wird im Hospital zum Heiligen Geist mit der zweiten Corona-Impfung geimpft. In dem Alten- und Pflegeheim in Poppenbüttel waren am 27. Dezember 2020 die ersten Bewohner und Mitarbeiter in Hamburg gegen das Virus geimpft worden. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Weniger Corona-Fälle in Hamburgs Pflegeheimen

In den Hamburger Pflegeheimen entspannt sich die Corona-Lage. Ein wichtiger Grund dafür sind laut Sozialbehörde die Impfungen. mehr

10 weitere Todesfälle

Laut RKI sind in der Hansestadt seit Beginn der Pandemie 1.188 Menschen in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben, das sind 10 Todesfälle mehr als zuletzt gemeldet.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte die Hausärztin oder der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Schwerin: Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht bei der Sitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern zur aktuellen Corona-Situation. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-News-Ticker: Schwesig will bundesweiten Perspektivplan

Die Ministerpräsidentin von MV erneuert ihre Forderung nach einem Ausstiegsszenario aus dem Lockdown. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.02.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bundes-Impfbeautragter Christoph Krupp im Gespräch.

Corona: Impfbeauftragter setzt auf Dialog mit Herstellern

Er soll die Bereitstellung von Corona-Impfstoff beschleunigen: Christoph Krupp startet Montag als Impfbeauftragter der Bundesregierung. mehr