Stand: 04.03.2021 19:11 Uhr

Zwei Männer wegen Verstoßes gegen das Russland-Embargo verurteilt

Das Hanseatische Oberlandesgericht verurteilte den Hauptangeklagten zu drei Jahren und neun Monaten Haft, der Mitangeklagte bekam eine zweijährige Bewährungsstrafe. Der Hauptangeklagte verkaufte 15 Werkzeugmaschinen nach Jekaterinburg. Das Problem: Sie waren geeignet, um Technik für Raketen herzustellen. Angeblich sollten die Maschinen bloß an ein ziviles Unternehmen verkauft werden. Tatsächlich gingen sie aber an einen Rüstungskonzern. | Sendedatum NDR 90,3: 04.03.2021 17:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.03.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Corona Schnelltests © picture alliance/dpa Foto:  Sebastian Gollnow

Corona: Hamburg bereitet Schnelltests für alle vor

Selbsttests und ein kostenloser Schnelltest pro Woche - so sollen sich ab Montag alle kostenlos testen lassen können. mehr