Stand: 18.09.2020 16:24 Uhr

Züge sollen südlich der Elbe schneller vorankommen

Die Deutsche Bahn will den Zugverkehr südlich der Elbe beschleunigen. In Wilhelmsburg plant sie ein sogenanntes Kreuzungsbauwerk, das dem Hafen- aber auch dem Personenverkehr zugute kommt.

Investitionen in Höhe von 220 Millionen Euro

Noch stehen Güterzüge häufig zwischen dem Hafen und Harburg im Stau. Damit zwingen sie Personenzüge zum Halten und die Fahrgäste zum Warten. Das will die Deutsche Bahn durch die kräftigen Investitionen in Höhe von 220 Millionen Euro abstellen. In Höhe der Thielenstraße in Wilhelmsburg baut sie ab 2025 neue Gleise. Das Besondere: Die beiden Gleise werden in einem Tunnel die Gleise für den Personenverkehr kreuzen.

Personen- und Güterzüge kommen sich nicht mehr in die Quere

Manuela Herbort, die Konzernbevollmächtigte der Bahn im Norden, erklärt den Vorteil so: Personenzüge könnten künftig ohne zeitraubenden Halt ungestört durchfahren. Zudem sinke der Lärmpegel. Und das Projekt nutze dem Hafenausbau. In keinem anderen europäischen Großhafen werden so viele Container auf der Schiene transportiert wie in Hamburg.

Tjarks sieht Vorteile für Pendler

Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) sieht den Vorteil vor allem für die Pendlerinnen und Pendler aus dem Hamburger Süden, die schneller durchkommen. Es dauert allerdings noch zehn Jahre, bis das Schienenbauwerk fertig ist.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.09.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

HSV-Akteur Amadou Onana kämpft gegen St. Paulis Luca-Milan Zander und Sebastian Ohlsson (v.r.) um den Ball. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

2:2 - St. Pauli beendet Siegeszug des HSV im Derby

Damit geht das lange Warten des Hamburger SV auf einen Heimsieg im Derby weiter. Das Remis hilft dem HSV dennoch mehr als St. Pauli. mehr

Der Hamburger Senat stellt Beschlüsse zu Corona-Maßnahmen vor. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Senat beschließt Teil-Lockdown wegen Corona

Die von Bund und Ländern ausgehandelten Corona-Maßnahmen sollen auch in Hamburg gelten. An Schulen gibt es eine erweiterte Maskenpflicht. mehr

Screenshot: Julia Fischer beim Konzert mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester © NDR

Jetzt live: Jubiläumskonzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters

Brahms mit Julia Fischer und Daniel Müller-Schott und Tschaikowsky: Verfolgen Sie das Jubiläumskonzert live aus der Elphi. mehr

Teinehmende der Demo "Alarmstufe Rot" wollen auf Probleme in der Veranstaltungsbranche hinweisen. © Axel Heimken Foto: Kai Salander

Veranstaltungsbranche fordert mehr Corona-Hilfen

An einer neuen Protestaktion der Eventbranche beteiligten sich rund 600 Menschen. mehr