Stand: 17.07.2020 16:59 Uhr

Zeuge erkennt Taxiräuber wieder: Festnahme

Nach einem versuchten Überfall auf einen Taxifahrer hat die Hamburger Polizei zwei Männer festgenommen. Sie sollen den Fahrer in Schnelsen überfallen haben. Ein Zeuge, der die Tat beobachtet hatte, erkannte die Verdächtigen einen Tag später auf der Straße wieder und rief die Polizei.

Verdächtige sollen Taxifahrer ins Gesicht geschlagen haben

Die Beschuldigten sollen Dienstagfrüh nach einer Fahrt von Harburg nach Schnelsen einen 54-Jährigen Taxifahrer überfallen haben. Zunächst stiegen der 31- und der 20-Jährige aus dem Wagen und weigerten sich den Fahrpreis zu zahlen. Daraufhin hielt der Fahrer einen der Männer fest. Anstatt die Rechnung zu begleichen schlugen die Männer dem 54-Jährigen ins Gesicht und versuchten ihm sein Portemonnaie zu entreißen - ohne Erfolg. Die Angreifer flüchteten schließlich ohne Beute.

Zeuge erkennt Männer im Schanzenviertel wieder

Ein Zeuge beobachtete die mutmaßlichen Komplizen und erkannte sie einen Tag nach der Tat auf der Straße wieder. Im Schanzenviertel waren die mutmaßlichen Täter in der Max-Brauer-Allee zu Fuß unterwegs. Der Zeuge rief umgehend die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten ließ er die Männer nicht aus den Augen. Auf der Max-Brauer-Allee konnten Polizisten die beiden Verdächtigen schließlich festnehmen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Klaus Püschel, Direktor des Institutes für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. © Axel Heimken Foto: picture alliance / dpa

Forscher und Ärzte kritisieren die Corona-Politik

Die aktuelle Politik entbehre einer entsprechenden Grundlage. Hamburgs Rechtsmediziner Klaus Püschel ist einer der Kritiker. mehr

Feuerwerk am Hamburger Fischmarkt © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken, dpa

Diskussionen über ein Verkaufsverbot von Böllern

Hamburg hat noch nicht über ein Böller-Verbot entschieden. Die Pyrotechnik-Branche warnt aber vor einer Pleitewelle. mehr

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

237 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

In der Hansestadt wurden am Montag etwas mehr Neuinfektionen registriert als vor einer Woche. mehr

Das Amtsgericht Hamburg-Mitte. © NDR Foto: Heiko Block

Bewährungsstrafe für die Misshandlung einer Prostituierten

Ein 31-Jähriger hatte eine Prostituierte geschlagen und gewürgt. Das Gericht verurteilte ihn zu zwei Jahren Haft auf Bewährung. mehr