Stand: 30.10.2019 13:20 Uhr

Zahl der regulären Jobs knackt Millionenmarke

In Hamburg sind erstmals mehr als eine Million Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Die Millionen-Marke wurde bereits im August geknackt, wie die Arbeitsagentur am Mittwoch mitteilte. Demnach hatten dann rund 1.007.300 Hamburger einen Job - gut 22.000 mehr als im Vorjahresmonat. Damit habe sich die Beschäftigung in Hamburg innerhalb von zehn Jahren um fast 24 Prozent erhöht. Bei sozialversicherungspflichtigen Jobs müssen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in die Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung einzahlen.

Eine Grafik zeigt den Anstieg der sozialversicherungspflichtigen Jobs in Hamburg

Rekord auf dem Arbeitsmarkt

Hamburg Journal -

Hamburg hat die Marke von einer Million sozialversicherungspflichtigen Jobs geknackt. Vor allem in den Bereichen Erziehung, Gesundheit und im Dienstleistungssektor gab es starke Zuwächse.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Stadt der Dienstleistungen"

"Der Hauptgrund für den Zuwachs an Arbeitsplätzen ist die gute wirtschaftliche Entwicklung, vor allem in den vergangenen acht Jahren", sagte der Chef der Arbeitsagentur, Sönke Fock. Hamburg sei eine Stadt der Dienstleistungen; fast 85 Prozent aller Jobs entfallen auf diesen Sektor. Einen wichtigen Beitrag lieferte auch der Gesundheitssektor, der international einen guten Ruf habe und dringend Arbeitskräfte suche. "Aber Hamburg ist auch ein starker Industriestandort", betonte Fock. Firmen wie Airbus und seine Zulieferer, der Kupferproduzent Aurubis oder die Stahl- und die Aluminiumwerke gehörten zu den Säulen des Hamburger Arbeitsmarkts.

Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) bezeichnete auch den großen Bedarf bei Erziehungs- und Pflegeberufen als einen echten Jobmotor. "Und es zahlen sich unsere Bemühungen aus, Menschen, die beispielsweise in Mini-Jobs sind oder gar keine Arbeit haben, passgenau zu qualifizieren, sodass sie bessere Chancen haben, in Arbeit zu kommen."

Viele arbeiten in Teilzeit

Bei dem Höchststand der sozialversicherungspflichtigen Jobs ist zu beachten, dass rund 280.000 Beschäftigte nur in Teilzeit arbeiten. Der Anteil der Teilzeitbeschäftigten stieg in den vergangenen 20 Jahren von weniger als 20 auf rund 28 Prozent. Rund 52 Prozent der Neueinstellungen sind außerdem befristet.

300 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr

Bei der Zahl der Arbeitslosen tut sich trotz des Beschäftigungsrekords allerdings eher wenig: Ende Oktober sind noch knapp 64.400 Hamburger arbeitslos gemeldet. Das sind gut 300 mehr als vor einem Jahr - aber etwa 200 weniger als im September. Durch die nur minimale Veränderung liegt die Arbeitslosenquote in Hamburg weiterhin bei 6,1 Prozent.

Die Zahl der Arbeitsplätze in Hamburg und die Arbeitslosenquote stehen nicht in einem direkten Zusammenhang. Mehr als ein Drittel der Beschäftigten, das sind rund 350.000 Frauen und Männern, pendelt täglich aus dem Umland nach Hamburg zur Arbeit.

Weitere Informationen
NDR Info

Immer mehr Menschen im Norden finden einen Job

NDR Info

Die Zahl der Erwerbslosen ist in den norddeutschen Ländern fast überall zurückgegangen oder stagniert. Vor allem die Chancen für Jugendliche haben sich weiter verbessert. mehr

NDR Info

Herbstbelebung beflügelt Arbeitsmarkt im Norden

NDR Info

Trotz allgemeiner Konjunkturschwäche gibt es zum Herbstbeginn eine Belebung auf dem Arbeitsmarkt: Die Zahl der Erwerbslosen im Norden nahm im September weiter ab. mehr

NDR Info

FAQ: Erklärungen zu Arbeitsmarkt-Begriffen

NDR Info

Monatlich veröffentlicht die Bundesagentur für Arbeit Zahlen zur Beschäftigungssituation auch im Norden. Hier erklären wir die wichtigsten Begriffe, die darin auftauchen. mehr

Link
NDR Info

Was die offizielle Arbeitslosen-Statistik verbirgt

NDR Info

Jeden Monat veröffentlicht die Bundesagentur für Arbeit die Arbeitslosenstatistik. Doch wer gilt als arbeitslos? Und wer fehlt in den Daten? Tagesschau.de gibt Antworten. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.10.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:01
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal
02:11
Hamburg Journal