Ein Herz aus Holz hängt auf dem Friedhof in Hamburg-Öjendorf auf dem Grab der kleinen Yagmur. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Yagmur-Erinnerungspreis für Elternkurs "Sicherer Hafen"

Stand: 18.12.2020 09:14 Uhr

Der Hamburger Elternkurs "Sicherer Hafen" bekommt den mit 2.000 Euro dotierten Yagmur Erinnerungspreis "Zivilcourage im Kinderschutz" 2020.

Nach Angaben der Yagmur-Gedächtnisstiftung begleitet und unterstützt das gemeinsame Projekt der "Berndtsteinkinder Stiftung" und des Hamburger Vereins "Von Anfang an" Eltern über einen Zeitraum von 20 Monaten - von der Schwangerschaft bis ins zweite Lebensjahr des Kindes. Ein Team von Hebammen und Kinderkrankenschwestern steht den Familien zur Seite. Eltern sollen lernen, die Signale ihres Babys besser zu verstehen und feinfühlig darauf zu reagieren.

VIDEO: Pojekt "Sicherer Hafen" erhält Yagmur-Erinnerungspreis (3 Min)

Erinnerungspreis wird seit 2016 vergeben

Der Erinnerungspreis wird seid 2016 vergeben, jeweils am Todestag von Yagmur. Das dreijährige Mädchen war von der leiblichen Mutter so schwer misshandelt worden, dass es 2013 starb. Die Hamburgische Bürgerschaft setzte daraufhin den Yagmur-Untersuchungsausschuss ein. Ein Prüfbericht bescheinigte eine Verkettung von Fehlern. Der Preis zeichnet Projekte aus, die sich für Kinderschutz einsetzen.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 18.12.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Guido Burgstaller (r.) und Karlsruhes Kyoung-rok Choi kämpfen um den Ball. © dpa-Bildfunk Foto: Uli Deck/dpa

St. Pauli punktet nach dem Derbysieg auch in Karlsruhe

Fünf Tage nach dem Sieg im Hamburger Stadtderby gegen den HSV holten die Kiezkicker beim Karlsruher SC ein 0:0. mehr