Stand: 11.12.2017 11:01 Uhr

Wintereinbruch: Hamburg von Schnee bedeckt

Schnee und Eisglätte haben am Montagmorgen in Hamburg für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Größere Unfälle blieben aus. Auf der Wilhelmsburger Reichsstraße rutschte ein Lastwagen von der Fahrbahn. In der Hansestadt waren bis zu zehn Zentimeter Schnee vorausgesagt, es fielen jedoch nur etwa fünf Zentimeter. Im Zug- und Flugverkehr gab es dennoch einige Verspätungen und Ausfälle. Die Stadtreinigung war seit Mitternacht mit 900 Mitarbeitern und rund 350 Fahrzeugen im Einsatz, wie ein Sprecher NDR 90,3 am Montag sagte. Gestreut und geräumt werden vor allem Fuß- und Radwege sowie wichtige Straßen mit Busverkehr.

Im Hamburger Stadtgebiet kamen die Autofahrer auf verschneiten Straßen nur langsam an ihr Ziel. Schwere Unfälle ereigneten sich im Umland: In Kisdorf im Kreis Segeberg starb eine 87-Jährige, als ein Wagen gegen einen Baum prallte, drei weitere Insassen wurden schwer verletzt. In Cuxhaven starb ein Autofahrer, der nach einer Panne am Straßenrand wartete und von einem rutschenden Auto erfasst wurde. Und bei Hannover kippte ein mit 47 Menschen besetzter Reisebus um, zwei Fahrgäste wurden leicht verletzt.

Flüge fallen aus

Am Hamburg Airport fielen durch das Schneetreiben schon am Sonntag Verbindungen von und nach London, München, Zürich und Frankfurt aus. Auch am Montag wurden Flüge gestrichen. In Bremen und Hannover mussten ebenfalls Maschinen am Boden bleiben. Heftiger traf es allerdings die Mitte und den Süden Deutschlands. In Düsseldorf wurde der Flugbetrieb vorübergehend ganz eingestellt.

Schnee bedeckt Hamburg

Züge verspätet

Auch der Nah- und Fernverkehr der Bahn war wegen der Schneemassen beeinträchtigt. Vor allem im Regionalverkehr kam es zu Behinderungen. Aber auch Züge aus München und Stuttgart hatten zum Teil erhebliche Verspätungen.

Temperaturen in den kommenden Tagen wieder milder

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes DWD lag der Norden am Montagmorgen nahezu flächendeckend unter einer dünnen Schneedecke. Den Angaben zufolge soll im Tagesverlauf von Süden ein neues Schneefallgebiet mit Temperaturen um den Gefrierpunkt heran ziehen. Danach werde es milder, sodass die Schneedecke nicht von Dauer sei, sagte ein DWD-Sprecher.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Auf den Schnee folgen Sturm und Regen

Die Verkehrslage hat sich beruhigt, der Schnee ist großteils geschmolzen. In den nächsten Tagen wird es wechselhaft, windig und nass - und die Hochwassergefahr steigt. mehr

Die besten Tipps zum Fahren auf Schnee und Eis

Eis auf den Scheiben, Schnee und Matsch auf der Straße: Der Winter macht Autofahrern das Leben schwer. Mit diesen Tipps kommen Sie gut und sicher durch die kalte Jahreszeit. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.12.2017 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:00
Hamburg Journal

Verkaufsoffener Sonntag vor dem Filmfest

23.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal

Wer wird Frank Horchs Nachfolger?

23.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:28
Hamburg Journal

Der HFC Falke will mehr Licht

23.09.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal