Stand: 19.09.2019 06:34 Uhr

Wilhelmsburger Reichsstraße: Termin steht

Nach der Verlegung der Reichsstraße (gelb) an die Bahnschienen sollen neue Wohnquartiere (rot) in Wilhelmsburg entstehen.

Fast sechs Jahre haben Arbeiter daran gebaut, haben alte Bahngleise herausgerissen, haufenweise Boden aufgeschüttet und neu asphaltiert. Nun steht eines der größten Stadtentwickungsprojekte Hamburgs vor der Vollendung: Nach ihrer Verlegung soll die neue Trasse der Wilhelmsburger Reichsstraße ab Montag, den 7. Oktober, befahrbar sein. Der Abschnitt heißt offiziell "Kraftfahrstraße 75".

Drei Tage Vollsperrung

Er bekommt drei neue Anschlussstellen: Georgswerder im Norden, Wilhelmsburg etwas verschoben in der Mitte und Kornweide im Süden. Doch bevor die täglich rund 60.000 Fahrzeuge die neue vierspurige Straße mit Standstreifen und breiterer Fahrbahn nutzen können, wird es eine Sperrung geben: Um die Spuren zu verlegen, wird die Wilhelmsburger Reichsstraße am Wochenende vom 4. bis 6. Oktober dichtgemacht.

Die neue Wilhelmsburger Reichsstraße liegt neben den Fernbahn- und S-Bahngleisen. Auf der alten Fläche will der Senat 5.400 neue Wohnungen bauen lassen - das entspricht der Hälfte von Hamburgs jährlichem Neubau.

Drei Quartiere im Drittel-Mix

Damit das neue Wilhelmsburg keine Großwohnsiedlung wird, lässt die städtische Entwicklungsgesellschaft IBA auf den 100 Hektar drei unterschiedliche Quartiere entstehen: Das Wilhelmsburger Rathausviertel, das Elbinselquartier und das Spreehafenviertel. Alle sollen im sogenannten Drittel-Mix mit vielen Sozialwohnungen errichtet werden, sagte IBA-Chefin Karen Pein. "Ein Drittel geförderte Wohnungen, ein Drittel freifinanzierte Miet- und ein Drittel Eigentumswohnungen." Es sollen dort überwiegend Geschosswohnungen entstehen, mit einigen Reihenhäusern dazwischen. Alle drei neuen Quartiere sollen Zugang zu Wasser- und Parkflächen haben.

Aus Sicht von Oberbaudirektor Franz-Josef Höing können nun Wilhelmsburgs Ortsteile zusammenwachsen, wenn die Reichsstraße an die Bahngleise verlegt ist. Im kommenden Jahr wird die alte Trasse der Reichsstraße abgerissen. Nach der Kampfmittelräumung soll der Bau der Wohnungen in drei Jahren begonnen werden.

Weitere Informationen

Wilhelmsburg - ein Hamburger Stadtteil im Wandel

Hafenkräne und grüne Wege, Hochhäuser und Öko-Bauten, Multikulti und eine Mühle: Wilhelmsburg ist Hamburgs wohl gegensätzlichster Stadtteil. Tipps für einen Entdeckertrip. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.09.2019 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:00
Hamburg Journal
01:43
Hamburg Journal