Stand: 06.08.2019 12:44 Uhr

Wilhelmsburg: Vergewaltiger wohl Wiederholungstäter

Die Vergewaltigung einer Joggerin in Hamburg-Wilhelmsburg am Sonntagmorgen ist offenbar von einem Wiederholungstäter begangen worden. Laut Polizei hatte der unbekannte Täter bereits im April eine Seniorin attackiert. Damals war eine 78-Jährige im Wilhelmsburger Inselpark von einem Mann begrabscht und zu Fall gebracht worden. Dann hatte der Unbekannte versucht, die Seniorin zu missbrauchen. Als sich die Frau wehrte, ließ er von ihr ab und flüchtete mit der Gürteltasche der Rentnerin.

Hinweise auf Wiederholungstat durch DNA-Spuren

Eine Untersuchung von DNA-Spuren hat jetzt ergeben, dass es sich offenbar um denselben Mann handelt, der am vergangenen Wochenende in Wilhelmsburg eine Joggerin überfiel und vergewaltigte. Die 24-jährige Frau hatte sich am Sonntagmorgen vergeblich gegen den Angreifer gewehrt und den Mann dabei auch in einen Finger gebissen. Dadurch verfügten die Ermittler über DNA-Spuren, die jetzt zu dem Treffer führten. Die beiden Tatorte liegen nur wenige hundert Meter voneinander entfernt.

Polizei prüft mehrere Hinweise

Um wen es sich bei dem unbekannen Täter handelt, ist aber noch unklar. Bei der Polizei sind inzwischen mehrere Hinweise zu dem Fall eingegangen, die nun ausgewertet werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.08.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:34
Hamburg Journal
02:17
Hamburg Journal
02:08
Hamburg Journal