Wie Hamburg beim digitalen Lernen vorankommt

Stand: 01.10.2020 20:05 Uhr

Immer mehr Hamburger Schulen arbeiten mit neuen Computerprogrammen und digitalen Plattformen. Schrittweise werden die 340 staatlichen allgemeinbildenden Schulen an ein System mit dem Namen "Lernen Hamburg" angeschlossen.

Über das Programm können Lehrkräfte Unterrichtsinhalte vorbereiten und an ihre Schüler verteilen. Es ist - speziell für Hamburg - aus einem bereits weltweit an Universitäten und Schulen eingesetzten Programm entwickelt worden. Zusammen mit der digitalen Plattform "IServ" bildet es das Rückgrat für den digitalen Unterricht in der Stadt.

100 Schulen arbeiten schon damit

Das Gymnasium Dörpsweg in Eidelstedt ist in Hamburg jetzt die 100. Schule, die das neue Lernmanagementsystem nutzt. Knapp ein Drittel der staatlichen Schulen der Stadt sind damit dabei. Auch in den übrigen 240 Schulen werde es jetzt vorangehen, versprach Schulsenator Ties Rabe (SPD) am Donnerstag.

Schnelles WLAN soll in den meisten KIassenzimmern verfügbar sein - dazu insgesamt 80.000 Geräte, vom Computer bis zum Tablet für die insgesamt 180.000 Schüler der staatlichen allgemeinbildenden Schulen. Hamburgs Schulen seien damit jetzt besser vorbereitet auf mögliche Schließungen oder Quarantänen wegen Corona, sagte Rabe.

Weitere Informationen
Der Hamburger Schulsenator Ties Rabe spricht auf einer Landespressekonferenz.

Corona: Klassenräume sollen alle 20 Minuten gelüftet werden

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe hat sein Konzept vorgestellt, wie Schulen Corona-Ausbrüchen vorbeugen sollen. (29.09.2020) mehr

Ein Lehrer sitzt an seinem Laptop. © picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

Schulgipfel: Lehrer sollen Laptops bekommen

Die Lehrerinnen und Lehrer sollen zügig Dienst-Laptops bekommen. Das wurde bei einem Schulgipfel im Kanzleramt verabredet. Hamburgs Schulsenator Rabe lobte das Engagement des Bundes. (22.09.2020) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.10.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg schränkt private Treffen ein - Winterdom fällt aus

Kleinere private Zusammenkünfte und kein Winterdom: Angesichts steigender Corona-Zahlen hat der Hamburger Senat neue Maßnahmen verkündet. mehr

Techniker heben einen Fertigteilträger für eine Brücke über die A1 ein. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Autobahn 1 in Hamburg am Wochenende voll gesperrt

Die A1 ist bis Montagfrüh dicht. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Billstedt und Hamburg-Moorfleet. mehr

Ein Anhänger mit "Hamburger Dom"-Leuchtreklame steht auf dem Heiligengeistfeld. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Winterdom in Hamburg abgesagt: Schausteller enttäuscht

Die ersten Buden standen schon auf dem Heiligengeistfeld, doch nun fällt der Winterdom wegen der Corona-Pandemie aus. mehr

Erste Fahrgäste fahren mit dem autonom fahrenden Elektrobus HEAT. © Hochbahn

Fahrerloser Kleinbus nimmt jetzt auch Passagiere mit

In der Hamburger Hafencity nimmt ein fahrerloser elektrischer Kleinbus jetzt erstmals auch Passagiere mit. mehr