Stand: 26.03.2019 10:53 Uhr

Werftarbeiter entdecken Leiche in der Elbe

Die Hamburger Feuerwehr hat am Dienstag eine Leiche am Peuter Elbdeich im Stadtteil Veddel aus dem Wasser gezogen. Möglicherweise handelt es sich um einen seit Wochen vermissten Mann.

Sanitäter und Feuerwehrleute bringen den Leichnam in den bereitstehenden Rettungswagen. © TV News Kontor Foto: Screenshot

Wasserleiche gefunden

Hamburg Journal 18.00 -

In der Norderelbe auf der Peute haben Werftarbeiter am Dienstagvormittag eine Leiche im Wasser gefunden. Feuerwehr und Polizei bargen den Toten.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Arbeitsschuhe und Funktionskleidung

In Arbeitsschuhen und Funktionskleidung schwamm der Tote auf der Wasseroberfläche der Elbe. Werftarbeiter entdeckten die Wasserleiche gegen 7.40 Uhr zwischen zwei vertäuten Schiffen. Feuerwehrleute fuhren mit einem kleinen Motorboot hinaus und zogen den Mann aus dem Wasser.

Rechtsmedizin untersucht Leichnam

Nach Angaben der Polizei ist die Leiche stark verwest, muss demnach über mehrere Tage oder gar Wochen unentdeckt geblieben sein. Das Institut für Rechtsmedizin obduziert nun die Leiche und soll die Todesursache klären.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.03.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:16
Hamburg Journal
01:57
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal