Stand: 26.03.2019 21:26 Uhr

Weinberg stimmt CDU auf Wahlkampf ein

Bild vergrößern
Weinberg will die "große Kraft" seiner Partei wieder heben.

Zwei Tage nach seiner Nominierung als Spitzenkandidat für die Bürgerschaftswahl durch den Parteivorstand hat Marcus Weinberg die Hamburger CDU auf den Wahlkampf eingestimmt. Er appellierte an die Partei, "diese große Kraft wieder zu heben", um nach den Wahlen im Februar kommenden Jahres die Politik der Stadt wieder gestalten zu können.

"Man regiert auf uns herum"

Es gehe darum, das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die Politik zurückzugewinnen, sagte der Altonaer Bundestagsabgeordnete am Dienstag. Er wolle mit den Themen Wohnungsbau, Sicherheit, Rechtsstaatlichkeit, Wirtschaft und dem sozialen Zusammenhalt punkten. In seiner gut halbstündigen, emotionalen Rede warf er dem rot-grünen Senat vor, ohne Schwung und Ideen zu agieren. "Man regiert auf uns herum." Das wollten die Menschen nicht. "Ich liebe Hamburg wie Ihr auch und ich will für dieses Hamburg arbeiten", rief er den Delegierten zu. "Es war dann auch eine schnelle Entscheidung zu sagen: 'Ja, ich bin Hamburger'. Mein Lebensbuch hat auf dem Deckel 'Hamburg' stehen und ich freue mich jetzt, mit euch zusammen diesen Weg gehen zu können."

Hinterher gab es minutenlangen Applaus. CDU-Fraktionschef André Trepoll sagte: "Wir haben der CDU Hamburg, wir haben der Stadt, einen guten Spitzenkandidaten geliefert, der zu einer echten Wahlauseinandersetzung führen wird. Und der die nächste Bürgerschaftswahl richtig spannend machen wird." Schon die Bezirksversammlungswahlen im Mai seien eine Chance für die CDU, meinte Landesparteichef Roland Heintze.

AKK per Videobotschaft

"Eine grandiose Rede", sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph Ploß zum Auftritt Weinbergs. Die Parteichefin der Bundes-CDU, Annegret Kramp-Karrenbauer meldete sich per Videobotschaft im Saal am Besenbinderhof: "Ich freue mich über die Aufstellung von Marcus Weinberg."

Der CDU-Landesvorstand hatte den Kandidatenvorschlag von Parteichef Roland Heintze und dem Fraktionsvorsitzenden André Trepoll am Sonntag einstimmig bestätigt. Bei einem Listen-Parteitag im Herbst soll Weinberg auf Platz eins gewählt werden.

Weitere informationen
NDR Info

Kommentar: Hoffnungsträger der Hamburger CDU

NDR Info

Hamburgs CDU will Markus Weinberg als Spitzenkandidaten für die Bürgerschaftswahl 2020 nominieren. Ist er ein Heilsbringer oder nur eine Notlösung? Gerd Wolff kommentiert. (25.03.2019) mehr

Weinberg soll CDU-Spitzenkandidat werden

Die Hamburger CDU will mit Marcus Weinberg an der Spitze in den Bürgerschaftswahlkampf ziehen. Der Vorschlag der Parteispitze wurde vom Landesvorstand einstimmig angenommen. (24.03.2019) mehr

06:28
Hamburg Journal

Weinberg: "Ich fühle mich nicht als Notlösung"

Hamburg Journal

Hamburg Journal Moderatorin Julia-Niharika Sen begrüßt Marcus Weinberg, den designierten Spitzenkandidaten der CDU für die Bürgerschaftswahl, im Studio zum Interview. Video (06:28 min)

01:22
Hamburg Journal

Markus Weinberg im Porträt

Hamburg Journal

Der Bundestagsabgeordnete Marcus Weinberg soll Spitzenkandidat der Hamburger CDU für die Bürgerschaftswahl 2020 werden. Video (01:22 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.03.2019 | 21:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:00
Hamburg Journal
02:02
Hamburg Journal
02:07
Hamburg Journal